Griezmann: "Mbappe würde in Spanien sehr gut aufgenommen werden" | OneFootball

Griezmann: "Mbappe würde in Spanien sehr gut aufgenommen werden" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·21. Februar 2024

Griezmann: "Mbappe würde in Spanien sehr gut aufgenommen werden"

Artikelbild:Griezmann: "Mbappe würde in Spanien sehr gut aufgenommen werden"

Kylian Mbappe soll im Sommer von Paris Saint-Germain zu Real Madrid wechseln. Atleticos Antoine Griezmann freut sich auf die mutmaßlich feststehende Ankunft seines französischen Nationalmannschaftskollegen. Laut ihm würde Mbappe im Kapitale Spaniens gut aufgenommen.

Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Griezmann würde sich auf Derbys gegen Mbappe "auf jeden Fall freuen"

Wie mehrere Medien übereinstimmend berichteten, hat Kylian Mbappe Paris Saint-Germains Präsident Nasser Al-Khelaifi darüber in Kenntnis gesetzt, dass er seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und den französischen Rekordmeister im Sommer nach dann sieben Jahren verlassen wird. Mbappe soll nach Informationen der spanischen Sportzeitung Marca mittlerweile bereits einen bis 2029 datierten Kontrakt bei Real Madrid unterzeichnet haben. Weiß Antoine Griezmann bereits mehr?


OneFootball Videos


Der Offensivspieler von Atletico Madrid spricht im Interview mit der französischen Zeitung Le Monde über die mutmaßlich feststehende Ankunft Mbappes und glaubt: "Er würde in Spanien sehr gut aufgenommen werden." Mit Mbappe würde sich Real Madrid beachtlich verstärken, für Atletico würde es in Stadtderbys damit vermeintlich schwieriger werden. "Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, Derbys gegen ihn zu spielen", meint Griezmann jedoch.

Hat die Saga um Mbappe ein Ende?

Wenn die Transfer-Saga um Mbappe ein Ende hätte, würde es viele freuen. Emmanuel Petit, 1998 Weltmeister mit Frankreich, wählt gegenüber der spanischen Sportzeitung AS gar drastische Worte. "Wir in Frankreich sind alle gelangweilt. Alle sechs Monate kommt dieselbe Geschichte auf den Tisch. Wird er gehen? Oder bleibt er? Oder geht er doch? Hat ihm sein heutiges Frühstück geschmeckt? Wie war sein Toilettengang? Wir sind mittlerweile einfach nur noch gelangweilt", sagt der Ex-Nationalspieler. "Ich kann gut verstehen, dass auch Spieler von dieser Situation genervt sind, weil alle Aufmerksamkeit immer nur auf Mbappe liegt. Wir reden nicht über PSG, wir reden immer nur über Mbappe. Für Real könnte es ein Problem werden, diese Situation zu managen. Ich bin davon gelangweilt, alle drei Wochen darüber zu reden."

Für mehr News über News über Real Madrid geht es hier entlang.

Könnte Mbappe zum Problem für Real Madrid werden?

Doch könnte es laut Petit weitere Schwierigkeiten in der spanischen Hauptstadt geben. "Wenn Mbappe nach Madrid geht, könnte das ein Problem werden. Er bringt nicht nur das Gehaltsgefüge in Gefahr, auch die Führungsstrukturen im Kader könnten zerbrechen." Denn wo soll Mbappe spielen? "Bellingham war überragend, genauso wie Vinicius Junior. Wenn Mbappe nach Madrid geht, wird er dort wie zuletzt in Paris als Mittelstürmer spielen müssen. Wir wissen aber alle, dass das nicht seine beste Position ist. Es gibt so viele Fragen und keine Antworten", so der Ex-Nationalspieler Frankreichs. In Madrid soll Mbappe zwischen 15 und 20 Millionen Euro netto pro Saison verdienen, Prämien kämen noch hinzu. Zum Vergleich: In Paris verdient der 25-Jährige derzeit kolportierte 75 Millionen Euro pro Jahr zuzüglich Bonuszahlungen.

Impressum des Publishers ansehen