Griechenlands Nationaltrainer John van ‘t Schip schmeisst hin | OneFootball

Griechenlands Nationaltrainer John van ‘t Schip schmeisst hin

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Der griechische Fussballverband muss sich auf die Such nach einem neuen Trainer begeben. John van ‘t Schip legt sein Amt mit sofortiger Wirkung nieder.

Für John van ‘t Schip geht es nicht mehr weiter in Griechenland – der Verbandstrainer wählt sein Out jedoch aus eigenen Stücken. Van ‘t Schip gibt auf seinen Accounts in den sozialen Medien bekannt, wie er zu seinem drastischen Entschluss kam.

Dabei wird deutlich, dass der 57-Jährige wohl durchaus bereit dazu gewesen wäre, sich für längere Zeit zu binden. Der Verband verharrte bei den Verhandlungen bezüglich einer Verlängerung des Ende des Jahres auslaufenden Beschäftigungsverhältnisses jedoch in Lethargie.

“Es gab Gespräche, um diesen Weg fortzusetzen, aber der griechische Fussballverband hat sich so viel Zeit gelassen, um eine Entscheidung für die Zukunft zu treffen, dass ich das Gefühl hatte, dass es für mich an der Zeit war, weiterzuziehen”, schreibt van ‘t Schip. “Letztlich sind unsere Vorstellungen vom Fussball unterschiedlich und stimmen nicht überein.”

Der Niederländer mit kanadischen Wurzeln übernahm die griechische Nationalmannschaft im Sommer 2019 und holte in 26 Partien im Schritt zufriedenstellende 1,62 Punkte. Die jüngst zu Ende gegangene WM-Qualifikation beendete Griechenland unter van ‘t Schips Leitung in Gruppe B hinter Spanien und Schweden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen