Greuther Fürth: Sascha Burchert darf nochmal starten – Linde danach? | OneFootball

Greuther Fürth: Sascha Burchert darf nochmal starten – Linde danach?

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Im kommenden Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 (Samstag, 15:30 Uhr) wird es aufseiten von Greuther Fürth noch keinen Torwartwechsel geben. Das bestätigte Cheftrainer Stefan Leitl am Freitag. Neuzugang Andreas Linde muss sich also noch gedulden. „Es gibt keinen großen Anlass, die Mannschaft im Vergleich zum Bielefeld-Spiel zu ändern, weil wir einfach eine gute Mannschaftsleistung auf den Platz gebracht haben. Deshalb geht Sascha [Burchert] morgen nochmal als Nummer eins auf den Platz“, so Leitl. Im Rahmen der dann anstehenden Länderspielpause könnte sich das Blatt allerdings wenden. „Dann haben wir nochmal mehr Trainingseinheiten und ein Freundschaftsspiel in Ingolstadt, in dem Andreas spielen wird, damit er in den Rhythmus kommt.“ Danach werde Leitl erneut entscheiden, wer das Tor der Grün-Weißen hüten darf. Sollte sich Linde gegen Ingolstadt nichts zu Schulden kommen lassen, dürfte aber der Wechsel anstehen. „Er ist definitiv bereit, um zu spielen.“ Dass er als künftige Nummer eins nach Fürth gewechselt ist, hatte er bereits in den vergangenen Tagen durchblicken lassen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen