Granada-Real Madrid: erstes der drei verbleibenden Liga-Endspiele

Logo: Real Madrid Official

Real Madrid Official

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.realmadrid.com%2Fimg%2Fhorizontal_940px%2Fh1alegria-asensio-militao-kroos-_av19375_h_20210513091046.jpg&q=25&w=1080

Mit allem auf dem Spiel gastiert Real Madrid heute Abend im Estadio Nuevo Los Cármenes, um am 36. Spieltag der Meisterschaft auf Granada zu treffen (22:00 Uhr). Es wird das erste der drei verbleibenden Endspiele im Kampf um den Ligatitel sein und die drei zu vergebenden Punkte sind im Titelrennen von entscheidender Bedeutung. Der Weg dorthin führt über die gleiche Einstellung wie am letzten Sonntag: nicht aufgeben und es bis zum Ende versuchen.

Mit einem Sieg will Real in Granada den ersten Schritt machen, da in weniger als drei Tagen ein weiteres anspruchsvolles Spiel ansteht: im San Mamés Stadion gegen Athletic. Die Mannschaft ist in der Liga seit 15 Spielen ungeschlagen und hat die letzten 11 gegen Granada gewonnen, 5 davon auswärts. "Wir werden alles geben, um zu versuchen, diese Liga zu gewinnen", sagte Zidane auf der Pressekonferenz vor dem Spiel. Der Trainer wird nicht auf Ramos, Varane, Carvajal, Lucas, Marcelo und Mendy zählen können. Dagegen ist Hazard nominiert worden, der den Ausgleichstreffer gegen Sevilla erzielte und in der letzten Saison sein erstes Tor mit Real Madrid ausgerechnet gegen Granada schoss.

Gute Saison
Der Gegner der Madridistas steht mit 45 Punkten auf dem zehnten Tabellenplatz. Granada hat eine gute Saison gespielt und das Viertelfinale der Europa League erreicht, obwohl sie drei der letzten vier Ligaspiele verloren haben. Die meisten Tore der Mannschaft von Diego Martínez haben Soldado (9), Jorge Molina (5), Darwin Machís und Luis Suárez (4) erzielt.