Glasner hadert mit inkonstanten Wölfen: "Konstanz fehlt uns leider"

Onefootball

Niklas Levinsohn

Artikelbild: Glasner hadert mit inkonstanten Wölfen: "Konstanz fehlt uns leider"

Sieg, Niederlage, Sieg, Unentschieden: Wolfsburg bleibt auch im Jahr 2020 ein Team, das starken Leistungsschwankungen unterliegt. Wie läuft es am Wochenende gegen Hoffenheim?

Coach Oliver Glasner erwartet jedenfalls einen Gegner, der nach den vergangenen Spielen reichlich Unzufriedenheit angestaut haben dürfte. „Die TSG Hoffenheim hat im Pokal und der Liga zuletzt trotz guter Leistungen zweimal verloren. Am Samstag werden sich beide Seiten nichts schenken und nach vorne spielen“, erklärte der Österreicher auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Partie.

Video Content

Was von seiner eigenen Mannschaft zu erwarten ist, das weiß Glasner wie so oft in dieser Saison wohl selbst nicht genau. Der Übungsleiter hadert mit den unterschiedlichen Auftritten seiner Schützlinge: „Natürlich wollen wir jedes Spiel gewinnen und das Maximale herausholen. Die Konstanz fehlt uns derzeit leider dafür. Wir haben mal gute und mal schlechte Phasen. Aus diesen müssen wir die richtigen Schlüsse ziehen.“ Ob das gelungen ist, wird der 45-Jährige am Samstagnachmittag zweifelsfrei beantworten können.