"Ganz anders drauf": Matarazzo freut sich über Silas' Comeback | OneFootball

"Ganz anders drauf": Matarazzo freut sich über Silas' Comeback

Logo: fussball.news

fussball.news

Silas kam beim VfB Stuttgart in der abgelaufenen Saison verletzungsbedingt nur auf neun Pflichtspieleinsätze. Dass der 23-Jährige nun wieder zurück ist, freut Trainer Pellegrino Matarazzo ganz besonders.

Erst laborierte Silas an einem Kreuzbandriss, dann zog er sich eine Schulterverletzung zu. Die vergangene Saison war für den Kongolesen daher eine zum Vergessen. Im Test gegen Landesligist SV Böblingen (7:1) wirkte er für den VfB Stuttgart endlich wieder mit. Dabei präsentierte er auch eine Flanke im Rabona-Stil. Die Spielfreude ist der Nummer 14 des VfB wieder anzumerken - wenngleich die trickreiche Flanke wenig effektiv gewesen sein mag.

Matarazzo bewertet Silas' Rabona-Flanke

Es sei "schlecht vom Trainerteam, dass er noch keinen besseren linken Fuß hat", wird Pellegrino Matarazzo vom kicker zitiert. Der Coach des VfB meinte dies scherzhaft, ihm wäre es jedoch lieber, Silas hätte "mehr Vertrauen in seinen linken Fuß". Freudig präsentierte sich der Übungsleiter der Schwaben hinsichtlich Silas' Comeback dennoch: "Er war aktiv und ist koordinativ ganz anders drauf, als er es nach seiner ersten Verletzungspause war." Bleibt zu hoffen, dass Silas nun verletzungsfrei bleibt und sein Potenzial weiter ausschöpfen kann.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen