Galatasaray: Star-Neuzugänge Torreira und Mertens stehen vor Debüt | OneFootball

Galatasaray: Star-Neuzugänge Torreira und Mertens stehen vor Debüt

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Beim 1:0-Erfolg zum Saisonauftakt in Antalya musste Galatasaray am vergangenen Sonntag bis kurz vor Schluss zittern, ehe Bafétimbi Gomis in der 90. Minute für den entscheidenden Siegtreffer sorgte. Gegen Giresunspor (Samstag, 20.45 Uhr MEZ) soll es am zweiten Spieltag wesentlich deutlicher werden, wenn es nach dem Geschmack der Gelb-Roten geht. Erstmals im Aufgebot von "Cim Bom" stehen werden am Wochenende aller Voraussicht nach die beiden hochdekorierten Neuverpflichtungen Lucas Torreira und Dries Mertens.

Nachdem es letzte Woche jeweils noch nicht für einen Kaderplatz gereicht hatte, dürfen sich die Fans von Galatasaray am morgigen Samstag auf den Einstand ihrer beiden neuen Stars freuen. Wie Trainer Okan Buruk bestätigte, werden sich nach jetzigem Stand sowohl Torreira als auch Mertens auf dem Spielberichtsbogen für die Partie gegen Giresunspor wiederfinden. Damit steigt die Qualität der "Löwen" auf Anhieb erheblich an: Während Torreira als Abräumer im defensiven Mittelfeld die nötige Härte wie auch ein sicheres Aufbauspiel mitbringt, soll Mertens für mehr Ideen und reichlich Wirbel im Angriff sorgen. Gegen Antalya zuletzt konnten die Gelb-Roten nur bedingt mit Spielfreude und Kreativität überzeugen, was sich nun ändern soll. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die beiden namhaften Neuzugänge nicht in der Startelf stehen werden, sondern die Begegnung zunächst von der Bank aus beobachten und im Laufe des Spiels auf den Rasen geschickt werden.

Trio vor dem Abgang

Wohl keine Einsatzzeit können am Wochenende dagegen Omar Elabdellaoui, Alexandru Cicâldău sowie Jesse Sekidika erwarten. Laut türkischen Medienberichten spielt das Trio keine Rolle in den Planungen von Trainer Okan Boruk, weshalb es den drei Aussortierten nahegelegt wird, sich nach einem anderen Klub umzusehen. Bereits getrennt hat sich Galatasaray in dieser Transferperiode von Marcão, Valentine Ozornwafor, Mostafa Mohamed, Mbaye Diagne, Ryan Babel, Alpaslan Öztürk und Olimpiu Moruțan. Darüber hinaus wird Victor Nelsson, wie vom LIGABlatt berichtet, mit einem Wechsel zum FC Sevilla in Verbindung gebracht. Den Andalusiern scheinen es bei Galatasaray unter Vertrag stehende Innenverteidiger angetan zu haben: Vor einigen Wochen unterschrieb auch schon Marcão beim spanischen Spitzenklub. Einen Abgang von Nelsson will "Cim Bom" nun nach Kräften verhindern. Ob es gelingt, den 23-jährigen Dänen von einem Verbleib in Florya zu überzeugen, steht indes noch in den Sternen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen