Führungsrolle? Süle: "Bin nicht der absolute Lautsprecher" | OneFootball

Führungsrolle? Süle: "Bin nicht der absolute Lautsprecher"

Logo: fussball.news

fussball.news

Borussia Dortmund wagt in der neuen Saison mit einigen neuen Spielern den Angriff auf die sportlichen Ziele. Besondere Aufmerksamkeit erregte im Frühjahr die Verpflichtung von Niklas Süle, der den FC Bayern ablösefrei am Vertragsende verlässt. Der Nationalspieler trifft beim BVB durchaus auf eine hohe Erwartungshaltung.

"Er wird unter den neuen Spielern sicher eine besondere Rolle einnehmen, weil er in einem gewissen Alter ist und schon einiges erlebt hat in seiner Karriere", sagte Sebastian Kehl zuletzt gegenüber dem kicker. Der Sportdirektor betont, dass Süle durchaus einem Führungsanspruch gerecht werden soll und will. Der Innenverteidiger selbst betont nun gegenüber Vereinsmedien, dass es "im Fußball verschiedene Charaktere, verschiedene Mentalitäten, wie man vorweg gehen kann" gibt.

"Durch meine Werte Mitspielern ein gutes Gefühl geben"

"Es muss nicht jeder der absolute Lautsprecher sein, man braucht aber Lautsprecher im Kader. Ich bin erfahrungsgemäß nicht der absolute Lautsprecher, aber ich versuche, durch meine Werte meinen Mitspielern ein gutes Gefühl zu geben", führt Süle weiter aus. Er möchte Ruhe ausstrahlen und den Kollegen ein vertrauensvoller Mitspieler sein, auf den sie sich verlassen können. So habe es Süle auch im Star-Ensemble des FC Bayern gehalten.

"Ich kann trotzdem mal den Mund aufmachen"

"Das war bei Bayern auch schon so, dass ich nicht der war, der herumbrüllt, aber das Gefühl geben wollte, dass da einer ist: 'Hey, von dem weiß ich, was ich bekomme und der hat Ruhe am Ball'", erklärt der 26-Jährige. Durchaus vorstellbar ist freilich, dass er in Dortmund lauter werden soll und muss. "Ich kann trotzdem mal den Mund aufmachen, wenn es was zu sagen gibt. Ich weiß, was ich reinbringen kann und werde", verspricht Süle. Noch weilt der Neuzugang im Sommerurlaub, am 08. Juli sollen er und die übrigen Nationalspieler zur Trainingsgruppe von Edin Terzic stoßen.

Impressum des Publishers ansehen