🎙 "Frustriert und sauer": RibĂ©ry spricht ĂŒber Lewandowskis Wechselwunsch | OneFootball

🎙 "Frustriert und sauer": RibĂ©ry spricht ĂŒber Lewandowskis Wechselwunsch

Logo: OneFootball

OneFootball

Matti Peters

Franck RibĂ©ry und Robert Lewandowski haben gemeinsam viele Tore kreiert und Titel gewonnen. Die beiden hatten das berĂŒchtigte blinde VerstĂ€ndnis. Das scheint auch Jahre nach dem Abschied des Franzosen noch so zu sein.

Im Interview mit dem polnischen Portal ‚Wirtualna Polska‘ zeigte RibĂ©ry VerstĂ€ndnis fĂŒr den Wechselwunsch seines ehemaligen Teamkollegen: „Robert kam zu dem Entschluss, dass er eine neue Herausforderung braucht. Ich wĂŒnsche ihm, dass es wahr wird“.

FĂŒr den Franzosen ist und bleibt der FC Bayern zwar einer der grĂ¶ĂŸten Vereine der Welt, „aber manchmal will und braucht man einfach nur eine VerĂ€nderung. Das ist bei Robert der Fall.“

Entgegen des Plans der  bayerischen VereinsfĂŒhrung auf die Vertragslaufzeit des Polen zu beharren, hatte der 39-JĂ€hrige einen gut gemeinten Rat.

„Ein Fußballer, der zum Verbleib gezwungen wird, kann frustriert und sauer sein. Deswegen hoffe ich, dass sie eine Lösung finden, die alle glĂŒcklich macht“.

Auch zum potenziellen neuen Klub von Lewandowski hat RibĂ©ry eine Meinung: „Barça ist Barça. Klar, sie haben ihre Probleme und sind nicht mehr so stark wie vor fĂŒnf, sechs Jahren. Aber sie sind immer noch groß. Sollte Lewy Bayern verlassen, wĂ€re Barcelona eine gute Wahl.“