Frühstücksnews: EM-Kandidat mit Saisonaus, Havertz für FCB zu teuer?

Onefootball

Dominik Berger

Artikelbild: Frühstücksnews: EM-Kandidat mit Saisonaus, Havertz für FCB zu teuer?

Was? Nein! Doch! Oh! Damit du nicht später so reagieren musst, wenn du die neuesten Neuigkeiten hörst, gönn dir unsere Extraportion News zum Frühstück.

18 Siege am Stück: Historischer Abend für Liverpool

Lange sah es nicht danach aus: Liverpool konnte das Montagabendspiel dann doch für sich entscheiden. In einem spannenden Spiel gewannen die Kicker von Jürgen Klopp einen Schlagabtausch gegen West Ham erst kurz vor Schluss.

Die Reds haben mit nun 18 Ligasiegen am Stück den Rekord von Manchester City aus dem Jahr 2017 erreicht und können mit dem nächsten Sieg eine neue Bestmarke setzen. Sollte Liverpool weiter so konsequent punkten, kann es bereits in vier weiteren Spielen den Titel klar machen.


Saisonaus für Kevin Volland

Bittere Nachrichten für Leverkusens Stürmer Kevin Volland: Die Saison ist für den Bayer-Kapitän gelaufen. Bereits gegen Porto zog sich der Nationalspieler eine schwere Knöchelverletzung zu und kann der Werkself im weiteren Saisonverlauf nicht mehr weiterhelfen.

Für die EM bedeutet das dann auch schlechte Karten, wobei der Nationaltrainer um erfolgreiche Stürmer im Leverkusener Trikot ja traditionell gerne einen Bogen macht.


Havertz zu teuer für die Bayern?

Der FC Bayern ist auch nicht mehr das, was er früher einmal war. Da wurde nämlich noch groß mit dem Festgeldkonto gewedelt, um so Kracher wie Deisler, Ballack oder Makaay in die bayerische Landeshauptstadt zu lotsen. Heute heißt es, dass Deutschlands begehrtestes Supertalent Kai Havertz finanziell eine Nummer zu groß sei.

Laut ‚kicker‘ hat vor allem die schwachen Hinrundenleistungen des Youngsters dafür gesorgt, dass die bayerischen Pfennigfuchser den Preis auf eine zwei- statt einer dreistelligen Millionensumme drücken wollen.

In der Rückrunde präsentierte sich Havertz allerdings wiedererstarkt und glänzte mit Toren und Vorlagen. Es bleibt also spannend, sollten die Bayern nicht zugreifen, stehen sicher noch einige internationale Hochkaräter als Abnehmer parat.


Video des Tages

Superstar Eden Hazard wird für den kommenden Clásico und das Duell in der Champions League mit Manchester City auf jeden Fall ausfallen. Gut, dass sich mit dem Brasilianer Vinicius ein potenzieller Ersatz entsprechend im Training präsentiert.


Das passiert heute

Champions League, Achtelfinale

SSC Neapel – FC Barcelona (21 Uhr)