đŸ„ FrĂŒhstĂŒcksnews: Trainer-Karussell in Wolfsburg, Brasilien-Star zum FCB? | OneFootball

đŸ„ FrĂŒhstĂŒcksnews: Trainer-Karussell in Wolfsburg, Brasilien-Star zum FCB?

Logo: OneFootball

OneFootball

Selina Eckstein

Nur noch einmal schlafen, dann steht schon das Europa-League-Finale an. Wir können zwar nicht beantworten, ob die Eintracht siegen wird, dafĂŒr versuchen wir, die nachfolgenden Fragen zu beantworten. Hier kommen die FrĂŒhstĂŒcksnews.

Lewa-Nachfolger mit einem Hauch von Mario Mandzukic?

Geht er nun zu Barça oder nicht? Noch immer ist keine Entscheidung im Poker um Robert Lewandowski gefallen, da werden schon einige Nachfolger ins GesprĂ€ch gebracht. Unter anderem auch Brasilien-Star Richarlison vom FC Everton, der dort noch einen Vertrag bis 2024 hat. Das berichtet ‚Sport1‘. Sein aktueller Marktwert liegt, laut ‚Transfermarkt.de‘, bei 50 Millionen Euro.

Richarlison ist allerdings kein klassischer MittelstĂŒrmer, wie Lewa, sondern erinnert eher an den ehemaligen MĂŒnchner Mario Mandzukic. Der 25-JĂ€hrige arbeitet viel gegen den Ball und hilft auch in der Defensive. Seine kĂ€mpferische Einstellung zĂ€hlt dabei zu seinen grĂ¶ĂŸten StĂ€rken.


Zieht Abramowitsch den Chelsea-Verkauf in die LĂ€nge?

Eigentlich sah es so aus, als wĂŒrde der Chelsea-Verkauf schnell ĂŒber die BĂŒhne gehen. Doch nun könnte es doch lĂ€nger dauern, als gedacht. Neben der britischen Regierung und der Premier League muss auch Roman Abramowitsch die entsprechenden Dokumente unterschreiben.

Laut der ‚Times‘ könnte das aber zum Problem werden. Denn der Oligarch weigert sich, die von der Regierung vorgeschlagenen Verkaufsstrukturen zu akzeptieren.

Wie es in dem Bericht weiter heißt, sei die Regierung „sehr besorgt“, dass es zu einer grĂ¶ĂŸeren Verzögerung kommt. Bis zum 31. Mai muss der Deal allerdings abgewickelt sein, einen Aufschub wird die Regierung nicht gewĂ€hren.


Schnappt sich Wolfsburg einen BuLi-Trainer?

Nach der Entlassung von Florian Kohfeldt sind die Wolfsburg-Verantwortlichen auf der Suche nach einem Nachfolger. Wie die ‚Bild‘ berichtet, scheint es mehrere Kandidaten zu geben. Neben Adi HĂŒtter und Bruno Labbadia könnte auch ein Coach von einem Bundesliga-Konkurrenten bei den Wölfen im Visier sein.

Eine Idee sei es, jemanden zu nehmen, „der diese Saison ĂŒberraschend gut performt“ hat. Gleich drei Kandidaten wĂŒrden laut der Bild-Zeitung gut ins Raster passen: Steffen Baumgart (1. FC Köln), Bo Svensson (Mainz 05) und Thomas Reis (VfL Bochum). Aber vielleicht wird es ja doch jemand ganz anderes. Sandro Schwarz und Matthias Jaissle (RB Salzburg) stehen nĂ€mlich angeblich auch auf der Liste der Klubbosse.


Video des Tages

Nach der 0:2-Niederlage in Newcastle war Granit Xhaka bedient. Wenn Spieler nicht bereit sind fĂŒr das Spiel, sollen sie Zuhause bleiben, erklĂ€rte der Arsenal-Profi und sagte, dass das Alter dabei keine Rolle spielt.


Das passiert heute

Southampton 1
Liverpool 2
regulÀre Spielzeit

Ligue 1, Relegation

Paris FC – FC Sochaux (20:30 Uhr)