Frühstücksnews: BVB-Star will nach England, Wirtz-Zukunft schon geregelt? | OneFootball

Frühstücksnews: BVB-Star will nach England, Wirtz-Zukunft schon geregelt? | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

OneFootball·1. März 2024

Frühstücksnews: BVB-Star will nach England, Wirtz-Zukunft schon geregelt?

Artikelbild:Frühstücksnews: BVB-Star will nach England, Wirtz-Zukunft schon geregelt?

Donyell Malen flirtet mit der Insel, ein Bremer mit dem DFB-Team und Flo Wirtz bleibt vielleicht sogar einfach da, wo er gerade ist. Hier kommt dein News-Frühstück.

BVB-Lichtblick will nach England

Dass Borussia Dortmund trotz vieler zweifelhafter Auftritte in der laufenden Saison in der Bundesliga aktuell auf einem Champions-League-Platz steht, ist zu nicht unwesentlichen Teilen Verdienst von Donyell Malen. Mit zwölf Toren und vier Vorlagen ist der Niederländer einer der wenigen Dortmunder, die einigermaßen konstant gute Leistungen abrufen. Wie lange er das noch im schwarzgelben Trikot macht, ist aber offenbar durchaus fraglich.


OneFootball Videos


Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

„Da ich in England in der Jugend gespielt habe, ist es ein schöner Traum, noch in der Premier League zu spielen“, gestand Malen nun nämlich gegenüber ‚Voetbalzone‘. Zwischen 2015 und 2017 kickte der heute 25-Jährige in der Jugend von Arsenal. Der Vertrag beim BVB läuft noch bis 2026, wenn Malen in Dortmund weiter trifft, scheint ein vorzeitiger Abschied auf die Insel aber denkbar.


Njinmah spricht über mögliche DFB-Nominierung

Vor einem Jahr hatten ihn in erster Linie Drittliga-Zuschauer auf dem Zettel, jetzt will offenbar sogar der DFB ein Stück abhaben: Justin Njinmah begeistert bei Werder Bremen aktuell mit Tempodribblings und Toren, was auch in Nationalmannschaftskreisen nicht unbemerkt geblieben ist. Wie Geschäftsführer Sport Andreas Rettig zuletzt verriet, habe auch der DFB  Njinmah „im erweiterten Blickfeld“.

Artikelbild:Frühstücksnews: BVB-Star will nach England, Wirtz-Zukunft schon geregelt?

Der entsprechende Bericht soll sogar in der Kabine der Bremer gehangen und Njinmah zusätzlich motiviert haben. Gegenüber dem ‚kicker‘ verriet der 23-Jährige nun, was er beim Lesen des Artikels gedacht habe. Zitat: „Okay, krass…“ Dass eine DFB-Nominierung vielleicht gar nicht so unwahrscheinlich ist, scheint der Werder-Stürmer aber bereits realisiert zu haben: „Man kommt auf den Gedanken, dass etwas gar nicht mehr so fern ist, wie man es sich immer vorgestellt hat“, so Njinmah.


Bleibt Wirtz länger als gedacht?

Wer in den vergangenen Monaten mal in den Genuss der Kombination aus Rasen, Ball und Florian Wirtz gekommen ist, wundert sich nicht, dass die internationale Gerüchteküche aktuell neben ganz viel Mbappé-Hick-Hack auch tellerweise Flo Wirtz zu Topklub X auftischt. Die folgenden Aussagen von Papa-Wirtz dürften aber vor allem Leverkusenern schmecken.

Artikelbild:Frühstücksnews: BVB-Star will nach England, Wirtz-Zukunft schon geregelt?

„Florian hat Vertrag bis 2027 in Leverkusen. Das wird auch grob die Zeitspanne sein, die er noch in Leverkusen verbringen wird“, erklärte Hans Wirtz gegenüber dem ‚Kölner Stadt-Anzeiger‘. „Man sollte die nächsten beiden Jahre abwarten, dann werden wir sehen, wohin der Weg führt“, betont der Vater, der auch Berater seines Sohnes ist.


Das Video des Tages

Weil wir den wegen Dopings für vier Jahre gesperrten Paul Pogba aller Voraussicht nach länger nicht oder vielleicht sogar gar nicht mehr auf dem Rasen sehen werden, gibt’s hier nochmal ein kleines Best Of von dem, was uns da fehlen wird.

Dieser Browser wird nicht unterstützt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Das passiert heute noch

In der Bundesliga müssen die Krisen-Bayern beim SC Freiburg ran.

Apropos Krise: Schalke spielt ja heute auch.

Und zwar gegen Spitzenreiter St. Pauli. Unser Expertentipp: Unbedingt gucken. Hier in der App. Einfach auf die Matchcard klicken, in den Tab „Stream“ gehen und ab dafür!