Frühstücksnews: Bayern verlängert Verträge, CL-Erfahrung für Dresden?

Logo: OneFootball

OneFootball

Niklas Levinsohn

Freunde, es ist Wochenende! Also zumindest – für die allermeisten von uns – in ein paar Stunden. Wie feiern wir das? Na klar, mit Frühstücksnews.

Bayern bindet zwei Talente

Der FC Bayern München hat mal wieder die Verträge zweier Spieler verlängert. Na gut, ganz so klangvoll wie Joshua Kimmich und Leon Goretzka sind die Namen der diesmal über ihr ursprüngliches Vertragsende hinaus gebundenen Kicker nicht. Verlängert hat der Rekordmeister nämlich mit Torwarttalent Christian Früchtl und dem 19-jährigen Offensivmann Malik Tillman. Die beiden haben bis 2023 bzw. 2024 unterschrieben.


Traoré trainiert auf Probe in Dresden

Sieben Jahre lang gehörte Ibrahima Traoré im Grunde zum Gladbacher Inventar. Seit diesem Sommer ist der Flügelspieler vereinslos. Das könnte sich allerdings zeitnah ändern, wenn der 33-Jährige mit seinen Leistungen zu überzeugen weiß. Wie Dynamo Dresden am Donnerstag mitteilte, wird Traoré für drei Tage am Trainingsbetrieb des Zweitligisten teilnehmen. Eine Chance für den 49-fachen Nationalspieler Guineas, sich für eine längerfristige Anstellung zu empfehlen.

Traoré bringt durchaus fußballerische Klasse und Erfahrung mit, absolvierte unter anderem zwölf Partien in der Champions League. Zuletzt bremsten den Rechtsaußen immer wieder Verletzungsprobleme aus. Sollte er diese in den Griff bekommen haben, könnte Traoré eine echte Verstärkung für die Dresdner sein.


Nicht „der Ronaldo“, sondern „de Roon“

Marten de Roon wollte doch einfach nur die Kosten für die ersten drei Fans übernehmen, die ein Trikot mit seinem Namen drauf kaufen. Da hatte sich der Atalanta-Profi aber anscheinend etwas zu viel vorgenommen. Wir haben zwar die Vermutung, dass der Clip nicht ganz authentisch sein könnte. Dass er über sich selbst lachen kann, macht den Niederländer aber trotzdem sympathisch.


Das passiert heute

Bundesliga

SpVgg Greuther Fürth 1
FC Bayern München 3
reguläre Spielzeit

Greuther Fürth – FC Bayern (20.30 Uhr)