Frankreichs Ligaverband sucht neuen TV-Partner – 172 Millionen Euro Zahlungsrückstand!

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: Frankreichs Ligaverband sucht neuen TV-Partner – 172 Millionen Euro Zahlungsrückstand!

News | Da sich TV-Partner Mediapro weigert, ausstehende 172 Millionen Euro an Frankreichs Ligaverband LFP zu zahlen, sucht dieser nun aktiv nach einem neuen Sender.

“Mediapro begeht Selbstmord”

Wie RTL berichtet, will Frankreichs Ligaverband LFP den erst im August beschlossenen TV-Vertrag für die Ligue 1 und 2 mit Mediapro aufkündigen. Vor zwei Monaten wurde der Deal mit Mediapro für vier Jahre beschlossen, 1,15 Milliarden Euro sollten fließen. Das Broadcast-Unternehmen weigerte sich nun allerdings, eine fällige Zahlung in Höhe von 172 Millionen Euro zu überweisen und pocht darauf, Corona-bedingt kleinere Raten zu zahlen.

Die LFP habe bereits rechtliche Schritte gegen Mediapro eingeleitet und sei offen für Gespräche mit potenziell neuen TV-Partnern. BeIN Sports, Canal +, Google, Apple, Facebook und Amazon sollen im Rennen sein. Ein Präsidiumsmitlied der Ligue 1 sagte RTL: “Mediapro begeht hier Selbstmord.” Sollte es aufgrund der nicht gezahlten Rate zu finanziellen Engpässen innerhalb der Ligen kommen, sollen sechs Bank für Darlehen zu einem Zinssatz in Höhe von vier Prozent bereitstehen. Für den Verband wird es nun darum gehen, einen schnellstmögliche Lösung zu finden.

(Photo by FRANCK FIFE/AFP via Getty Images)