Frankreich: Olympique Lyon und Paris FC aus Coupe de France ausgeschlossen | OneFootball

Frankreich: Olympique Lyon und Paris FC aus Coupe de France ausgeschlossen

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Der französische Fußballverband (FFF) hat auf die Ausschreitungen bei der Coupe-de-France-Partie zwischen Paris FC und Olympique Lyon reagiert und beide Mannschaften vom Pokalwettbewerb ausgeschlossen.

Coupe de France: Paris FC und Olympique Lyon nach Fan-Krawallen ausgeschieden

Wie der Spiegel berichtet, sind Olympique Lyon und der Paris FC von dem französischen Pokal Coupe de France ausgeschlossen worden. Am Freitag, den 17. Dezember, war es bei der Partie zwischen den beiden Mannschaften zu Fanausschreitungen gekommen. Deshalb wurde das Spiel für beide Vereine als verloren gewertet.

Die Disziplinarkommission des französischen Fußballverbandes FFF verhängte zudem noch weitere Maßnahmen. Für den Paris FC gilt in den kommenden fünf Pflichtspiele der ersten Mannschaft eine Platzsperre für das eigene Stadion Charléty. Zudem wird eine Geldstrafe in Höhe von 10.000€ fällig.

Für Olympique Lyon fallen die Sanktionen wesentlich härter aus. Die Geldstrafe beläuft sich auf 52.000€, außerdem dürfen in dieser Saison in allen nationalen Wettbewerben keine Fans von Olympique Lyon mehr Auswärtsspiele besuchen. Zudem ist Lyon auch für die kommende Saison 2022/2023 auf Bewährung vom Coupe de France ausgeschlossen. Die Bewährung wird nur widerrufen, wenn in dieser Spielzeit keine weitere Partie von Olympique Lyon wegen Ausschreitungen eigener Fans mehr abgebrochen werden muss.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen