Fix: Ömer Toprak wechselt zu Antalyaspor – und trifft auf Nuri Sahin | OneFootball

Fix: Ömer Toprak wechselt zu Antalyaspor – und trifft auf Nuri Sahin

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Ömer Toprak konnte sich mit Werder Bremen nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Ihn zieht es in die türkische Heimat zu Antalyaspor.

Toprak unterschreibt für zwei Jahre bei Antalyaspor

Seine gesamte Laufbahn im Vereinsfußball verbrachte Ömer Toprak (32) bislang in Deutschland. 262 Bundesliga-Spiele für den SC Freiburg, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund und Werder Bremen, wo es 2021 den Abstieg setzte, stehen auf seinem Konto. In der abgelaufenen Spielzeit feierte der Innverteidiger mit dem SVW den direkten Wiederaufstieg.

Obwohl er während seiner 21 Einsätze als wichtige Stütze fungierte, trennten sich die Wege. Aufgrund der Verletzungsanfälligkeit legten die Bremer nur ein stark leistungsbezogenes Angebot vor, was Toprak ausschlug. Nun fand er einen neuen Arbeitgeber in der Türkei, für die er 27 Länderspiele bestritt. Antalyaspor gab seine Verpflichtung am heutigen Donnerstag bekannt.

Toprak unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30.06.2024 und dürfte direkt eine Führungsrolle einnehmen. Der Cheftrainer ist ihm nämlich bestens bekannt – sowohl aus Dortmunder als auch aus Bremer Zeiten. Nuri Sahin (33) hat seit Oktober das Kommando bei Antalyaspor inne, führte den Klub aus dem Tabellenkeller auf Rang sieben.

In 36 Pflichtspielen unter seiner Leitung, hagelte es beeindruckende 63 Punkte. Über die gesamte Spielzeit hätten diese Resultate problemlos für den Sprung ins internationale Geschäft ausgereicht. Der nächste Schritt soll mit Toprak, der neben den einst mit ihm in Leverkusen aktiven Admir Mehmedi (31) zu den erfahrensten Spielern im Kader zählt, angegangen werden.

(Photo by Joosep Martinson/Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen