Fenerbahçe vor tückischer Pflichtaufgabe gegen Sivasspor | OneFootball

Icon: LIGABlatt

LIGABlatt

·6. November 2022

Fenerbahçe vor tückischer Pflichtaufgabe gegen Sivasspor

Artikelbild:Fenerbahçe vor tückischer Pflichtaufgabe gegen Sivasspor

Als Tabellenführer empfängt Fenerbahçe morgen Abend vor heimischer Kulisse im Ülker Stadyumu den Tabellen-16. Sivasspor. Auch wenn es auf dem Papier nach einer klaren Nummer ausschaut, sollten die Gelb-Marineblauen angesichts des kuriosen Saisonverlaufs der Gäste gewarnt sein.

Blickt man auf die tabellarische Konstellation vor dem morgigen Heimspiel gegen Sivasspor (18:00 Uhr MEZ), so geht man von einer weiteren Pflichtaufgabe für den aktuellen Tabellenführer Fenerbahçe aus. Wäre da nicht der Gegner Sivasspor, der bislang in dieser Saison eine echte Achterbahnfahrt durchlebt. In der Liga hinkt die von Rıza Çalımbay trainierte Truppe mit dem 16. Tabellenplatz den eigenen Ansprüchen deutlich hinterher. Ein komplett anderes Gesicht zeigten die "Yiğidolar" hingegen in der Conference League. Der amtierende türkische Pokalsieger setzte sich in der durchaus unangenehmen Gruppe G gegen Slavia Prag, CFR Cluj sowie Ballkani durch und qualifizierte sich als Tabellenerster für das Achtelfinale. Mit Blick auf die anstehende WM-Pause gilt es für Sivas, den aktuellen Abstiegsplatz in der Tabelle zu verlassen. Mit der aktuellen Mannschaft der Stunde aus Kadıköy wartet morgen Abend allerdings ein harter Brocken auf die Truppe von Rıza Çalımbay.

Seit 13 (!) Spielen ungeschlagen

Dass Fenerbahçe aktuell die Mannschaft der Stunde im türkischen Fußball ist, belegen sämtliche Statistiken. Die vom portugiesischen Trainer Jorge Jesus trainierte Truppe führt die Liga mit 26 Punkten als Tabellenerster an und feierte zuletzt in der Liga vier Siege in Folge. Wettbewerbsübergreifend sind es gar 13 (!) Partien, in denen die "Kanarienvögel" ungeschlagen sind (zehn Siege, drei Unentschieden). In der Europa League sicherte man sich im letzten Spieltag mit dem wichtigen Auswärtssieg gegen Dynamo Kiew den Gruppensieg und darf sich so auf in der Europa League auf das Achtelfinale freuen. Trotz des wichtigen Erfolgs in Europa, schaut wohl die gesamte Führungsetage samt Spielern und Fans dieses Jahr besonders auf die türkische Liga, denn die Gelb-Marineblauen warten seit der Saison 2013/14 auf den Gewinn der türkischen Meisterschaft.

Personell betrachtet werden morgen Abend fünf Akteure nicht mit dabei sein. Verletzungsbedingt werden Luan Peres, Gustavo Henrique, Lincoln Henrique, İrfan Can Eğribayat und Mert Hakan Yandaş fehlen. Der Einsatz von Diego Rossi hingegen ist noch fraglich. Der Uruguayer kehrte nach überstandener Verletzung zwar ins Mannschaftstraining zurück. Über einen Einsatz wird Jesus allerdings wohl erst morgen entscheiden. Angesichts des breiten Kaders wird Jesus, der ohnehin ein Freund der Rotation ist, entsprechende Lösungen finden. Mit Sivasspor wartet morgen Abend ein Gegner, den es nicht zu unterschätzen gilt. Dennoch geht die Jesus-Truppe als klarer Favorit ins Spiel und kann, sofern sie an die Leistungen der Vorwochen anknüpft, den nächsten wichtigen Schritt in der Liga gehen.

Impressum des Publishers ansehen