Fenerbahçe: Neue Konkurrenz im Rennen um Enis Destan

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fi2.wp.com%2Fwww.ligablatt.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F06%2Fc3d568d14b904954ab542fc654f78d20.jpg%3Ffit%3D940%252C624%26ssl%3D1&q=25&w=1080

Gerüchte über ein Fenerbahçe-Interesse an Enis Destan gibt es bereits seit längerer Zeit. Nun aber berichten türkische und deutsche Medien von einem zahlungskräftigen und sportlich-attraktiven Konkurrenten aus der Bundesliga.

So berichtet die "DHA", dass RB Leipzig sich bereits mit Vertretern von Altınordu ausgetauscht haben soll und nun die Gespräche in den nächsten Wochen intensivieren will. Auch bezüglich der Ablöse legt die türkische Nachrichtenagentur bereits Zahlen vor: 3 Millionen Euro soll sie demnach betragen. Dazu erhält Destans aktueller Verein 30% aus einem möglichen Weiterverkauf. Viel Geld für einen 19-Jährigen, der soeben seine erste Saison in der zweiten türkischen Liga absolviert hat. Trotzdem könnten die Sachsen tatsächlich intensiv über das Geschäft nachdenken. Destan steht noch ganz am Anfang seiner Entwicklung, zeigt allerdings bereits jetzt sehr vielversprechende Ansätze. Geht seine Entwicklung in diesem Tempo weiter, könnte er bereits in kurzer Zeit auch für höhere Aufgaben in Frage kommen. Das sieht offenbar auch Şenol Güneş so, der den jungen Mittelstürmer gegen Lettland kurzfristig in seinen Kader berief. Auf einen Einsatz im A-Team muss der Mann aus Izmir allerdings noch warten.

Ziel Europa

Geht es nach den Verantwortlichen in Kadıköy, sollen die nächsten Entwicklungsschritte am besten im gelb-marineblauen Dress vollzogen werden. Zwar ist Fenerbahçe in der jüngeren Vergangenheit nicht eben als lohnendes Pflaster für junge Spieler aufgefallen, auch bei den "Kanarienvögeln" könnte nun aber ein Umdenken stattfinden: weg von satten und unmotivierten Altstars, hin zu hoffnungsvollen heimischen Talenten. Gerade in Hinsicht auf die Ausländerregelung führt daran wohl in Zukunft auch kein Weg vorbei. Trotzdem könnte man bei der Personalie Destan nun den Kürzeren ziehen. Seine 17 Scorerpunkte in insgesamt 30 Spielen empfehlen ihn für höhere Aufgaben und das Nahziel des jungen Mannes soll in Europa liegen. Selbst wenn sich das Leipzig-Gerücht nicht bestätigen sollten, gibt es offenbar Interesse aus Belgien und Frankreich. In diesem Fall müsste sich Fenerbahçe schon strecken, um den jungen Mittelstürmer nach Istanbul zu locken.

Impressum des Publishers ansehen