😍 Feel-Good-Storys: Ein Stadion aus Holz und römische Reue | OneFootball

😍 Feel-Good-Storys: Ein Stadion aus Holz und römische Reue | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz·7. Mai 2022

😍 Feel-Good-Storys: Ein Stadion aus Holz und römische Reue

Artikelbild:😍 Feel-Good-Storys: Ein Stadion aus Holz und römische Reue

WhatsApp ist down, du hast Kopfschmerzen und obendrein auch noch vergessen, bei Kickbase rechtzeitig aus dem Minus zu kommen? Dann haben wir genau die richtige Aufmunterung fĂŒr dich: Unsere Feel-Good-Storys!

Ganz besonderer Aufsteiger

Der Klimawandel gehört zu den grĂ¶ĂŸten Herausforderungen, denen sich die Menschheit in den kommenden Jahrzehnten stellen muss. Mit den Forest Green Rovers hat das ein englischer Fußballklub schon jetzt erkannt. Laut UN ist der Verein aus Nailsworth der erste klimaneutrale Klub weltweit. Damit haben die Rovers aber noch nicht genug.


OneFootball Videos


Das nĂ€chste Projekt ist laut ‚Sportschau‘ ein Stadion aus Holz. Womöglich sehen wir dieses dann sogar auf der großen FußballbĂŒhne, der Verein ist kĂŒrzlich immerhin in die dritte Liga aufgestiegen. Passend zum nachhaltigen Gedanken gab es bei der Aufstiegsfeier ĂŒbrigens vegane Pizza. Schmeckt!



Mehr als drei Punkte

FĂŒr einen gewöhnlichen Sieg im Ligaalltag gibt es drei ZĂ€hler, David Brooks vom AFC Bournemouth wiederum bekam fĂŒr einen persönlichen Triumph nun deutlich mehr: Der Mittelfeldspieler hat den Krebs besiegt. „Ich freue mich, sagen zu können, dass die Behandlung erfolgreich war, ich Entwarnung bekommen habe und nun krebsfrei bin“, teilte Brooks in einem Statement mit. Im Oktober des vergangenen Jahres hatte er darĂŒber informiert, dass bei ihm ein Hodgkin-Lymphom im zweiten Stadium diagnostiziert worden war.


Blau-weiße Lebensretter

Was Brooks bereits geschafft hat, möchte in diesen Wochen auch Hertha BSC unterstĂŒtzen. Um der an Blutkrebs erkrankten Alea zu helfen, organisiert der Verein rund um das Heimspiel gegen Mainz eine Typisierungsaktion. Rund 70.000 Fans werden erwartet, womöglich lĂ€sst sich also ein passender Stammzellenspender oder eine passende Stammzellenspenderin finden.

FĂŒr jede am Olympiastadion erfolgte Registrierung ĂŒberweist der Hauptstadtklub zudem fĂŒnf Euro an die Faninitiative „Spendet Becher, rettet Leben“. Eben jene Aktion findet bereits zum 17. Mal statt – alle Jahre wieder zum letzten Heimspiel. Die Erlöse der gespendeten Becher kommen dabei gemeinnĂŒtzigen Vereinen und Organisationen zugute, welche Menschen mit schweren Erkrankungen auf ihrem Weg begleiten. In diesem Jahr ist das der ‚WĂŒnschewagen Berlin‘, der unheilbar erkrankten oder am Lebensende stehenden Menschen einen Wunsch ihrer Wahl erfĂŒllt.


Siebenmonatige Reue

Die AS Roma ist am Donnerstagabend durch einen Erfolg gegen Leicester City ins erste Finale der Europa Conference League eingezogen. Auf dem Papier gehörten die Römer seit Wettbewerbsbeginn zu den grĂ¶ĂŸten Vereinen, die sich qualifiziert haben – und trotzdem schien diese Finalteilnahme alles andere als vorherbestimmt. Denn schon in der Gruppenphase gab es ein echtes Debakel.

Dieser Browser wird nicht unterstĂŒtzt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Beim norwegischen Underdog FK BodĂž/Glimt kassierten die Römer ein denkwĂŒrdiges 1:6, das sie ganz offensichtlich nicht vergessen haben. Denn alle 166 Fans, die im Oktober mit ins kalte Norwegen gereist waren, bekommen vom Klub nun ein kostenloses Ticket fĂŒr das Endspiel in Tirana gestellt.


Ein Kleiner ganz groß

Die zweite Liga Nordirlands bekommt hierzulande eher selten Aufmerksamkeit, in dieser Woche muss das aber mal anders sein. Nicht, weil sich der Newry City AFC zum Meister der NIFL Championship gekĂŒrt hat, sondern weil die Mannschaft diesen Triumph besonders schön gefeiert hat.

Team und Trainer holten mit Archie Cunningham einen jungen Fan dazu, stemmten den Pokal gemeinsam in die Höhe und sorgten somit fĂŒr ein zauberhaftes Siegerfoto.