FCM darf gegen Wolfsburg vor 2.500 Zuschauern spielen

Logo: liga3-online.de

liga3-online.de

Artikelbild: FCM darf gegen Wolfsburg vor 2.500 Zuschauern spielen

Zum Testspiel des 1. FC Magdeburg am Samstag (5. September, 15:30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg sind 2.500 Fans in der MDCC-Arena zugelassen – das bestätigte das zuständige Sozialministerium dem "MDR".

Grünes Licht

Demnach habe das Ministerium das Hygienekonzept des Vereins angenommen. Zuletzt hatte bereits das Magdeburger Gesundheitsamts grünes Licht gegeben. Wie Sozialministerin Petra Grimm-Benne dem "MDR" sagte, werde man den Verlauf der Veranstaltung und das Verhalten der Fans sowohl innnerhalb als auch außerhalb des Stadions auswerten.

Davon hänge dann ab, ob der FCM auch im DFB-Pokal gegen den SV Darmstadt 98 am 13. September (18:30 Uhr) vor Zuschauern spielen darf.

7.500 Fans gegen Darmstadt?

Für das Duell mit dem Zweitligisten hatte Oberbürgermeister Lutz Trümper zuletzt eine Besucherzahl von 7.500 in Aussicht gestellt. Vorgesehen ist offenbar ein personalisierter Online-Kartenverkauf, genau festgelegte Zu- und Abgänge sowie ein Mindestabstand im Stadion. Die Stehplätze sollen zunächst geschlossen bleiben.

Trümper sprach davon, dass nun der richtige Zeitpunkt für einen Test mit Zuschauern sei. Da die Infektionszahlen in den nächsten Monaten wohl wieder ansteigen, sei dann wohl keine Akzeptanz für solche Tests vorhanden. Deshalb müsse jetzt gehandelt werden, um anschließend weitere Maßnahmen in die Wege leiten zu können. Wann der Ticket-Verkauf für das Testspiel gegen Wolfsburg starten wird, ist noch offen. Wie der FCM auf Anfrage mitteilte, habe der Klub bislang noch keine Bestätigung von den zuständigen Stellen erhalten.