FCB-Stürmer Cabral doch noch vor dem Absprung? Serie A-Klub beisst an

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.4-4-2.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F07%2FArthur-Cabral-Imago-1000.jpg&q=25&w=1080

Die Zukunft des brasilianischen Stürmers Arthur Cabral vom FC Basel ist weiterhin offen. Mindestens ein Serie A-Klub befasst sich mit dem 23-Jährigen.

Der FC Bologna ist seit längerem auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive. Eigentlich gilt Marko Arnautovic als Wunschkandidat. Ob der 32-jährige Österreicher von seinem chinesischen Verein Shanghai Port abgeworben werden kann, ist aber noch offen. Cabral ist italienischen Medienberichten zufolge neben Ike Ugbo von Chelsea eine mögliche Alternative.

Zuletzt verliess mit Ricky van Wolfswinkel bereits ein Stürmer den FCB. Für Cabral würden die Bebbi ziemlich happige Forderungen, möglicherweise sogar im zweistelligen Millionenbereich, stellen. Der Torjäger steht noch bis 2023 unter Vertrag.

Update: Neben Bologna beschäftigt sich laut französischen Medienberichten auch Olympique Marseille aus der Ligue 1 mit Cabral.

Impressum des Publishers ansehen