FC Schalke: Neuer Corona-Fall innerhalb der Lizenzspielermannschaft

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: FC Schalke: Neuer Corona-Fall innerhalb der Lizenzspielermannschaft

Beim FC Schalke nehmen die schlechten Nachrichten aktuell kein Ende, denn die Knappen gaben am Donnerstag vor dem 9. Spieltag bekannt, dass ein Kadermitglied der Lizenzspielermannschaft am Mittwoch "positiv auf Covid-19 getestet worden" ist. Der betroffene Spieler ist nun in Quarantäne und wird in den nächsten Tagen nicht zur Verfügung stehen. Für die anstehende Partie gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 18:30 Uhr) wird er entsprechend auch ausfallen. Um wen es sich handelt, darüber machte der Revierklub, wie es zuvor auch immer gehandhabt wurde, keine Angaben, um die Privatsphäre des betroffenen Spielers zu schützen. Einige Details gab Königsblau dennoch bekannt. So befand sich der Spieler "aufgrund von auftretenden Symptomen bereits vor Bekanntwerden des Testergebnisses in freiwilliger, vorsorglicher häuslicher Isolierung". Bei der Testreihe am vergangenen Freitag war sein Ergebnis noch negativ ausgefallen. Zum Glück für Schalke zeigte die aktuelle Testung von Mittwoch ansonsten nur negative Ergebnisse. Auffällig ist dabei allerdings, dass Stürmer Ahmed Kutucu ohne Angabe von Gründen am Mittwoch dem Trainingsbetrieb der Schalker fernblieb. Er könnte somit der neue und akute Fall des Bundesligisten sein. Bestätigt ist das aber nicht.