FC Schalke 04: Erfolg im DFB-Pokal gegen Ulm | OneFootball

FC Schalke 04: Erfolg im DFB-Pokal gegen Ulm

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Der FC Schalke 04 konnte das schwierige Jahr 2020 doch noch mit einem Sieg beenden: In der zweiten Runde des DFB-Pokals feierten die Knappen einen 3:1-Sieg über den SSV Ulm und stehen damit nun im Achtelfinale des Wettbewerbs. In seinem zweiten Spiel als Interimscoach nahm Huub Stevens dabei zahlreiche Änderungen vor. Mit Ozan Kabak (muskuläre Probleme), Salif Sané (Knieprobleme), Omar Mascarell (Wadenprobleme) und Nassim Boujellab (Entzündung im Mund) standen ihm vier Akteure verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Zudem entschied er sich gegen Hamza Mendyl, der beim 0:1 gegen Bielefeld noch begonnen hatte. Neu in die Mannschaft rückten dafür Timo Becker, Matija Nastasić, Kilian Ludewig, Amine Harit und Steven Skrzybski. Gegen den Regionalligisten tat sich der Tabellenletzte der Bundesliga zunächst schwer, bis Suat Serdar in der 27. Minute mit einem sehenswerten Distanzschuss die Führung besorgte. Nach der Pause sorgte dann Benito Raman per Doppelpack (51. und 63.) für die Entscheidung. Durch einen Foulelfmeter, den Malick Thiaw in der 82. Minute verursachte, kam Ulm nur noch zum Anschlusstreffer.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen