FC Bayern will Youngster Stanisic nach St. Pölten verleihen | OneFootball

FC Bayern will Youngster Stanisic nach St. Pölten verleihen

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Der FC Bayern München könnte ein weiteres seiner Talente nach Österreich verleihen. Laut der österreichischen Tageszeitung „Kurier“ soll Josip Stanisic in der kommenden Saison das St. Pölten-Dress tragen – es sei denn, die Niederösterreicher halten nicht die Klasse.

Stanisic soll in Österreich Spielpraxis sammeln

Laut dem Blatt ist der 21-Jährige einer von mehreren Kandidaten für eine Leihe zum SKN St. Pölten. Erst vor zweieinhalb Wochen gegen Union Berlin gab der Verteidiger sein Bundesliga-Debüt. Der scheidende FCB-Trainer Hansi Flick schenkte dem Youngster sein vollstes Vertrauen und bot ihn über die gesamte Spielzeit auf der für ihn ungewohnten linken Abwehrseite auf.

Derzeit kommt der Deutsche aber hauptsächlich in der dritten Liga für Bayern II zum Einsatz. 22 Mal stand er für die Mannschaft von Martin Demichelis bereits auf den Platz. In der Regel rechts hinten in der Abwehr, aber auch die Position des Innenverteidigers kann Stanisic spielen.

Einerseits kommt eine Leihe aber nur in Frage sollte Defensivmann seinen im Sommer auslaufenden Vertrag verlängern. Laut der Münchner „Abendzeitung“ fanden dementsprechende Gespräche bereits statt. Beide Seiten seien mit den Entwicklungen in den vergangenen Wochen sehr zufrieden.

Andererseits muss die Mannschaft aus Niederösterreichs Hauptstadt die Klasse halten. Denn das Team, das derzeit immer noch von Sportdirektor und Interimstrainer Georg Zellhofer gecoacht wird, steht derzeit am letzten Tabellenplatz, zwei Punkte hinter dem vorletzten Admira Wacker Mödling.

Zusammenarbeit zwischen Bayern München und St. Pölten funktioniert gut

Dass eine Zusammenarbeit zwischen dem FC Bayern München und dem SKN St. Pölten funktioniert beweist bereits die Leihe von Taylor Booth. Der 19-Jährige wechselte erst diesen Winter nach Österreich und bestritt zehn von zwölf möglichen Spielen. Dabei konnte der zentrale Mittelfeldspieler mit drei Toren und zwei Vorlagen im Abstiegskampf helfen. Im Sommer kommt der Teenager wieder zurück an die Säbener Straße.

Auf der anderen Seite wechselt mit Emilian Metu ein 18-jähriges österreichisches Talent im Mittelfeld kommenden Sommer von den St. Pöltnern in die zweite Mannschaft des FC Bayern.

Vereinfacht wird das ganze durch Halil Altintop. Der frühere türkische Nationalspieler trainiert derzeit die U16 des FC Bayern München und war immer wieder einmal in der NV-Arena zu sehen. Laut St. Pölten-Manager Andreas Blumauer „will er die Strukturen im Verein besser kennenlernen, um eine tiefergehende Kooperation mit Bayern vorzubereiten.“ Ausserdem bietet sich die Station an um Booth und Metu zu beobachten.

Impressum des Publishers ansehen