FC Bayern: Verkäufe, Neuzugänge, Gnabry – Arbeit an mehreren Baustellen gleichzeitig | OneFootball

FC Bayern: Verkäufe, Neuzugänge, Gnabry – Arbeit an mehreren Baustellen gleichzeitig

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Auch wenn schon drei Neuzugänge verpflichtet werden konnten, laufen die Kaderplanungen beim FC Bayern weiter auf Hochtouren. Weitere Spieler sollen in diesem Sommer noch nach München wechseln, wiederum andere den Klub verlassen.

FC Bayern arbeitet an mehreren Baustellen

Drei Neuzugänge hat der FC Bayern München schon verpflichtet, Marc Roca (25) verließ den Klub bereits nach Leeds. Auch Robert Lewandowski (33) will den Rekordmeister weiterhin verlassen und zwar in Richtung Barcelona, doch die SportBild schreibt in ihrer neuen Ausgabe weiterhin, dass der FC Bayern erst ab 50 Millionen Euro plus X mit den Katalanen über einen Transfer des Angreifers sprechen will.

Hohe Einnahmen für den Polen würden aber bedeuten, dass der FC Bayern bei seinen eigenen Transferplanungen einen Schub erhält. Sturmtalent Mathys Tel (17, Stade Rennais) soll ebenso wie Konrad Laimer (25, Leipzig) und Mathijs de Ligt (22, Juventus) nach München wechseln. Positiv: Mit allen Spielern wurde gesprochen, vor allem Tel und de Ligt sollen vom Projekt in München schwärmen. Doch die Ablösesummen, die gefordert werden, sind hoch. Leipzig will bei Laimer weit mehr als 20 Millionen Euro kassieren, die Franzosen lehnten 7 Mio. € + 10 Mio. € Bonuszahlungen ab und bei de Ligt bewegt man sich abseits der Marke von 60 Mio. €.

Die SportBild berichtet weiterhin, dass die Zukunft von Serge Gnabry (26) auch ein Thema ist, das angegangen werden soll. Mit ihm und seinem Berater will sich der Klub in Kürze zusammensetzen. Mittlerweile wächst der Optimismus, dass es doch noch zu einer Einigung kommen kann. Gnabry würde dann zwar keine Einnahmen generieren, aber dafür Spieler wie Omar Richards (24), der bei Nottingham auf der Liste steht.

(Photo by KERSTIN JOENSSON/AFP via Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen