FC Bayern: Neues Lewandowski-Angebot aus Barcelona wieder deutlich zu niedrig | OneFootball

FC Bayern: Neues Lewandowski-Angebot aus Barcelona wieder deutlich zu niedrig

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Der Poker um Robert Lewandowski geht weiter. Der FC Barcelona will den Offensivspieler vom FC Bayern verpflichten, aber die Gespräche gestalten sich schwierig. Nun soll es ein neues Angebot gegeben haben.

Lewandowski-Poker: Barca-Angebot zu niedrig

Der FC Barcelona will Robert Lewandowski (33) verpflichten und der Spieler will zum FC Barcelona wechseln. Das reicht aber natürlich noch nicht aus, damit ein Wechsel auch über die Bühne geht. Auch der FC Bayern muss mitmachen und das tut er aktuell nicht. Der Spieler steht noch bis 2023 unter Vertrag und nach außen hin zeigen die Verantwortlichen eine klare Haltung: Einen Wechsel wird es in diesem Sommer nicht geben.

Medienberichten zufolge soll das aber nicht in Stein gemeißelt sein. Ein hohes Angebot ist zweifelsohne nötig. Laut einem Bild-Bericht hat der FC Barcelona sich nun beim Rekordmeister gemeldet und eine Offerte unterbreitet. Dieses Angebot liegt bei 35 Millionen Euro. Reagiert hat der amtierende Meister aus der Bundesliga darauf nicht und wird es offenbar auch nicht, denn die Summe ist deutlich zu niedrig. Erst ab 50 Millionen Euro, gezahlt auf einen Schlag, soll der Rekordmeister bereit sein, den Polen abzugeben.

Unterdessen berichtet die AZ, dass Sasa Kalajdzic (24) nicht nach München wechseln wird. Der Österreicher wäre nur als Backup angedacht gewesen, beispielsweise als Ersatz für Eric Maxim Choupo-Moting. Als Stürmer Nummer eins respektive direkter Lewandowski-Ersatz allerdings nicht.

(Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen