FC Bayern München: Flick erklärt den Bankplatz von Kingsley Coman

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fcdn.ligainsider.de%2Fuploads%2F2020%2F03%2Fkingsley-coman-fc-bayern-muenchen-2019-2020.jpg&q=25&w=1080

Am Samstagnachmittag überraschte Hansi Flick mal wieder mit seiner Startaufstellung: Gegen den 1. FC Köln stellte der Cheftrainer des FC Bayern München Eric Maxim Choupo-Moting auf den linken Flügel. Kingsley Coman, der eigentlich dort erwartet wurde, bekam eine Pause. Auf der Pressekonferenz nach dem 5:1-Sieg, bei dem auch Choupo-Moting als Torschütze in Erscheinung treten konnte, erklärte der Übungsleiter diese Entscheidung: "Kingsley hat sehr viele Spiele gemacht in den letzten Wochen, auch immer wieder fast die volle Spielzeit. Und wir alle wissen, dass auf dieser Position die Intensität sehr hoch ist", so Flick. Aufgrund der Belastung, die durch einige verletzungsbedingte Ausfälle in der Bayern-Offensive zuletzt sehr hoch war, habe Coman selbst um die Pause gebeten: "Wir haben das abgesprochen. Er hat sich nicht ganz bei 100 Prozent gefühlt. Deswegen ist es auch okay, ich spreche da mit den Spielern", berichtet der Coach. Am kommenden Wochenende dürfte der französische Flügelspieler also gut erholt wieder angreifen. Gegner des FC Bayern ist dann Borussia Dortmund, das am Samstagabend (18:30 Uhr) zum Topspiel nach München kommt.