FC Bayern: Loris Karius als Back-Up für Manuel Neuer im Gespräch?!

Logo: LIGABlatt

LIGABlatt

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fi1.wp.com%2Fwww.ligablatt.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F03%2F1001055230-scaled.jpg%3Ffit%3D2560%252C1565%26ssl%3D1&q=25&w=1080

Wie "Sport1" als erstes berichtete, kursiert der Name Loris Karius in den Gedankenspielen des FC Bayern München. Demnach werde der derzeitige Keeper von Union Berlin und ehemalige Rückhalt von Beşiktaş bei den Münchner als möglicher Back-up für Manuel Neuer in Betracht gezogen. 

Bis Sommer 2022 ist Loris Karius noch an den Liverpool FC gebunden, gespielt hat er für die "Reds" in den vergangenen drei Spielzeiten aber überhaupt nicht. Nach zwei Jahren bei Beşiktaş, ist der 27-Jährige in dieser Saison an Union Berlin ausgeliehen – und nächstes Jahr dann an den FC Bayern? Zumindest bringt der deutsche TV-Sender "Sport1" den Torhüter beim Rekordmeister ins Gespräch. Dort wird hinter Kapitän Manuel Neuer zur kommenden Saison wohl ein Posten frei: Die bisherige Nummer zwei Alexander Nübel, im vergangenen Sommer mit viel Wirbel vom FC Schalke 04 verpflichtet, sehnt sich nach mehr Einsätzen, wird wen überhaupt aber nur in weniger bedeutenden Pokal- oder Europacup-Spielen (wie in Düren oder gegen Atletico, als der Gruppesieg schon feststand) aufgestellt. Angeblich soll die AS Monaco an einer Leihe Nübels interessiert sein. Die beiden bayerischen Nachwuchsmänner, Christian Früchtl und Ron-Thorben Hoffmann, konnten bislang keine Tauglichkeit für Top-Niveau nachweisen. Und so wird Bayern wohl zur kommenden Saison einen neuen Rückhalt hinter Neuer verpflichten müssen.

Mit der Back-Up-Rolle kennt sich Loris Karius aus. Weil Stamm-Keeper Andreas Luthe zuletzt wegen privater Probleme und einer anschließender Knieverletzung aussetzen musste, kam Loris Karius in den zurückliegenden drei Bundesliga-Spielen zu Einsätzen über jeweils 90 Minuten – eine Seltenheit für den 27-jährigen Torhüter, der nach seinem zweijährigen Aufenthalt in Istanbul bei Beşiktaş im Sommer 2020 bei Union Berlin anheuerte, dort aber vor dem Start der Saison den Zweikampf gegen Luthe verlor. In diesen drei Spielen mit Karius zwischen den Pfosten blieb Union ungeschlagen, gegen Schalke (0:0) und Freiburg (0:1) hielt die Nummer 20 der "Köpenicker" seinen Kasten sauber. Vor dem kommenden Sonntag-Spiel in der Bundesliga gegen Bielefeld droht Karius jetzt aber wieder die Bank, weil Luthe zurückkehrt.

Das Gerücht um einen möglichen Wechsel von Loris Karius zum FC Bayern auch deshalb als durchaus vage zu bewerten, weil der in Istanbul als "Blonde Engel" betitelte Keeper erst just erklärte, einen Verbleib in Berlin anzustreben. Er sei "nicht auf der Durchreise" und fühle sich beim derzeitigen Tabellensiebten der Bundesliga "total wohl". Indizien, die dafür sprechen, dass Karius eher eine dauerhafte (Back-up)-Rolle bei Union als eine zeitweise bei den Münchner verbringen könnte.