FC Bayern knüpft Kontakt wegen Alessandro Bastoni | OneFootball

FC Bayern knüpft Kontakt wegen Alessandro Bastoni

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Um die problematischen Finanzverhältnisse wieder aufzuhellen, ist Inter Mailand in diesem Sommer auf Verkaufserlöse angewiesen. Alessandro Bastoni könnte versilbert werden, unter anderem der FC Bayern meldet sich.

Der vermeintliche Abgang von Alessandro Bastoni (23) würde für Inter Mailand zwar äusserst schwer wiegen. Die Corona-Pandemie hat jedoch ein grosses Loch in die Vereinskasse der Nerazzurri gerissen, so dass die Führung in diesem Sommer nicht auf Spielerverkäufe verzichten kann.

Zu den Verkaufskandidaten gehört offenbar ebenjener Bastoni, der eine überragende Saison spielt und in der Innenverteidigung uneingeschränkt gesetzt ist. Nach Informationen des vereinsnahen Portals “FC Inter News” haben sich der FC Bayern, Manchester City und Tottenham Hotspur bei Bastonis Berater Tullio Tinti nach den Möglichkeiten einer Zusammenarbeit erkundigt.

Der Vertrag des elffachen italienischen Nationalspielers ist noch bis 2024 datiert. Inter soll das Spielermanagement darüber informiert haben, dass interessierte Klubs mindestens 60 Millionen Euro aufbringen müssten, um Bastoni aus dem bestehenden Arbeitsverhältnis auslösen zu können.

Impressum des Publishers ansehen