FC Bayern hofft auf Fan-Rückkehr am 34. Spieltag

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-05%2F1002176868.jpg%3Fh%3Deaaed17e&q=25&w=1080

Ab kommenden Montag sind in Bayern Lockerungen der Corona-Maßnahmen bei einem stabilen Inzidenzwert von unter 100 möglich. Der FC Bayern hofft daher, im letzten Heimspiel der Saison gegen den FC Augsburg wieder Zuschauer empfangen zu können.

"Natürlich hoffen wir, dass wir unsere Spiele wieder vor Zuschauern austragen können, wenn es denn das Pandemie-Level zulässt", sagte Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, gegenüber der Bild-Zeitung und ergänzte: "Es wäre beispielsweise viel schöner, wenn wir am letzten Bundesliga-Spieltag unseren Trainer Hansi Flick sowie die verdienten Spieler David Alaba, Javi Martinez und Jerome Boateng vor einer gewissen Zahl an Fans statt in einem leeren Stadion verabschieden dürften. Das hätten sie sich verdient."

"Die Entscheidung trifft die Politik"

Sofern die Sieben-Tage-Inzidenz einen stabilen Wert von unter 100 aufweist, sind ab Montag Lockerungen in Bayern möglich. In betroffenen Landkreisen und kreisfreien Städten könnte etwa die Außengastronomie geöffnet werden, ebenso Kinos und Theater sowie Konzert- und Opernhäuser, wie das Boulevardblatt berichtet. Dreesen betont allerdings, dass der FC Bayern nicht auf eine Fan-Rückkehr zum Saisonfinale drängen werde: "Die Entscheidung in solchen Fragen trifft die Politik in Absprache mit den Gesundheitsbehörden unter Beachtung der jeweiligen Pandemielage. Es ist völlig klar: Die Gesundheit der Menschen muss immer an erster Stelle stehen."

Impressum des Publishers ansehen