FC Barcelona | Gehaltskürzung oder ManUnited: de Jong muss sich entscheiden | OneFootball

FC Barcelona | Gehaltskürzung oder ManUnited: de Jong muss sich entscheiden

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Barcelona oder Manchester – wo spielt Frenkie de Jong in der kommenden Saison? Die Katalanen wollen den Niederländer halten – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Fortgeschrittene Verhandlungen bei de Jong

Der FC Barcelona will Frenkie de Jong (25) halten. Voraussetzung für einen Verbleib ist allerdings, dass der Niederländer sein Gehalt kürzt. Das berichtet die Marca. Unter den Dächern des Camp Nou verdient der Mittelfeldmann zehn Millionen Euro jährlich. Rechnet man noch weitere Klauseln sowie den noch ausstehenden Unterschriftsbonus hinzu, kostet der Niederländer Barça rund 40 Millionen Euro allein in der kommenden Saison.

Sollte de Jong nicht bereit sein, Abstriche beim Gehalt zu machen, wolle Barça den Spieler verkaufen. Klar ist: Der 25-Jährige fühlt sich wohl in Barcelona, würde am liebsten bleiben. Allerdings wird er genau abwägen müssen, ob das Angebot aus England vielleicht nicht doch ein Stück zu verlockend ist. Berichten zufolge schnürt ManUnited nämlich ein äußerst lukratives Paket.

Auch die Verhandlungen zwischen den Klubs befinden sich in fortgeschrittenem Zustand. Angeblich bietet United eine Sockelablöse von 65 Millionen Euro, hinzu kommen weitere variable 20 Millionen, die in Form von Boni und Klauseln ausgezahlt werden. Das liege nah an dem, was Barça fordert.

Im Moment soll es allerdings noch an den 20 Millionen Euro haken. Während die „Red Devils“ wohl möglichst schwierig lösbare Klauseln in den Vertrag bauen wollen, um weniger zu zahlen, wollen die Katalanen möglichst schnell möglichst viel. Grundsätzlich befinden sich die Parteien aber offenbar auf einem guten Weg, eine Übereinkunft zu treffen. Ist es soweit, liegt das Heft des Handelns bei de Jong.

Photo by Getty Images

Impressum des Publishers ansehen