FC Augsburg: Mads Pedersen nach Frankfurt-Spiel angeschlagen

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fcdn.ligainsider.de%2Fuploads%2F2020%2F11%2Fmads-pedersen-fc-augsburg.jpg&q=25&w=1080

Mads Pedersen durfte sich gegen Eintracht Frankfurt (0:2) mal wieder über einen Platz in der Anfangsformation des FC Augsburg freuen. Der Linksverteidiger kam zuletzt vermehrt als Joker zum Zug und absolvierte gegen die Adlerträger nun die vollen 90 Minuten. Gänzlich unbeschadet hat der Däne diese Partie allerdings nicht überstanden: „Pedersen hat noch eine kleine Blessur vom Spiel“, erklärte Coach Heiko Herrlich im Rahmen einer Medienrunde vor dem nächsten Duell mit dem 1. FC Köln. Somit bleibt es vorerst abzuwarten, ob der 24-Jährige am Freitagabend dabei sein kann. Ohnehin kündigte der Übungsleiter, der gegen die SGE auf gleich mehreren Positionen rotierte, personelle Änderungen gegen die Domstädter an. Links könnte Iago wieder von Beginn an zum Zug kommen.