FC Augsburg: Frederik Winther steht vor Debüt in der Bundesliga | OneFootball

FC Augsburg: Frederik Winther steht vor Debüt in der Bundesliga

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Dem FC Augsburg gehen so langsam die Innenverteidiger aus: Reece Oxford ist neu auf der Ausfallliste und wird am Samstagnachmittag (Anstoß: 15:30 Uhr) gegen Hertha BSC nicht spielen können. Alternative Tobias Strobl hat sich das Kreuzband gerissen und fällt noch länger aus. Und Felix Uduokhai? Der ist schon länger raus, befindet sich nach Sehnenanriss im Oberschenkel auf dem Weg zurück. Stellt sich nun die Frage, wen die Fuggerstädter am Samstag als Nebenmann von Kapitän Jeffrey Gouweleeuw aufbieten werden? Bei Uduokhai zeigte sich Chefcoach Markus Weinzierl am Donnerstag auf der Spieltagspressekonferenz eher skeptisch. Als Kandidaten für den Oxford-Ersatz nannte er dafür Frederik Winther. Der 20-jährige Däne war bisher nur in der ersten Runde im Pokal zum Einsatz gekommen. Weinzierl in dem Zusammenhang: „Wer spielt, werden wir entscheiden. Wer es dann wird, in den haben wir hundertprozentiges Vertrauen.“ Winther lobte er danach explizit: „Er macht es im Training gut. Er hat einen guten linken Fuß – auch im Spielaufbau. Er war jetzt in der U21-Nationalmannschaft auch gut. Ich bin sehr zufrieden mit ihm. Er ist sehr jung, aber das ist oft die Chance für junge Spieler, sich dann zu zeigen und zu beweisen.“

Uduokhai-Einsatz wäre Harakiri

Zu Uduokhai, der sich mittlerweile wieder teilweise im Teamtraining befindet, meinte Weinzierl im Kontrast dazu: „Es wäre Harakiri, wenn wir jetzt entscheiden, dass er heute sowie morgen voll mittrainiert und Samstag spielt. Es geht schon eine Tendenz zu Winther.“ Eine andere Möglichkeit wäre, Dauerbrenner Robert Gumny in die Mitte zu ziehen. Als Rechtsverteidiger könnte dann Raphael Framberger die Seite beackern.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen