Favre über Moukoko: “Da müssen wir aufpassen”

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Artikelbild: Favre über Moukoko: “Da müssen wir aufpassen”

Youssoufa Moukoko avancierte für Borussia Dortmund gegen Hertha BSC (5:2) zum jüngsten Bundesliga-Spieler. BVB-Trainer Lucien Favre dämpft im Anschluss jedoch die Erwartungen.

Auf das Debüt von Youssoufa Moukoko in der Bundesliga bei Borussia Dortmund haben viele gewartet. In den Schlussminuten kam der Stürmer mit 16 Jahren und einem Tag gegen Hertha BSC zu seinem ersten Einsatz im Profibereich. Doch beim BVB wird zur Vorsicht gemahnt, der Spieler solle behutsam herangeführt werden.

“Da müssen wir aufpassen. Niemand hat ihn gesehen, niemand kennt ihn und alle sagen er wird sooo”, sagte der Dortmund-Trainer Lucien Favre im “ZDF”, während er mit ausgebreiteten Armen gestikulierte, welche Wunderdinge die Öffentlichkeit von seinem Schützling verlangt.

Moukoko schrieb derweil auf Instagram zu seinem Debüt: “Was für eine Nacht! Sehr glücklich, mein Debüt gegeben zu haben. Aber noch glücklicher bin ich über die drei Punkte. Nichts kann dieses Gefühl beschreiben.”