Fährmann soll bei Schalke 04 auf die Bank

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Bei Schalke 04 steht am Wochenende wohl nicht Ralf Fährmann, sondern Martin Fraisl zwischen den Pfosten. Diese Entscheidung soll Trainer Grammozis schon getroffen haben.

Fährmann bei Schalke nur auf der Bank

Ralf Fährmann (32) ist eines der Aushängeschilder von Schalke 04. Doch die Zeit des Torhüters bei den Königsblauen war immer mal wieder turbulent. Unter Domenico Tedesco (36) verlor der Keeper seinen Stammplatz, wurde sogar ausgeliehen und alle Zeichen standen auf Abschied. Doch der Führungsspieler kehrte zurück nach Gelsenkirchen und zwischen die Pfosten der Knappen. Nun scheint er aber erneut Richtung Abstellgleis zu rutschen. Denn wie unter anderem die WAZ berichtet, wird Fährmann beim Spiel Schalkes am Samstag nicht starten.

So soll sich Trainer Dimitrios Grammozis (43) entschieden haben, dass Martin Fraisl (28) während des Duells gegen Hansa Rostock das Tor hüten soll. Für den Sommer-Neuzugang wäre dies sein Debüt für die Königsblauen. Eine Entwicklung, die Fährmann sicherlich nicht glücklich machen wird. Ob der Torwart-Wechsel von Dauer ist, wird dabei wohl auch von der Leistung Fraisls abhängen. Im Moment stehen die Schalker auf Platz 11 der Tabelle, sind allerdings. nur vier Punkte von einem Aufstiegsplatz entfernt. Wenn es zurück in die Bundesliga gehen soll, würden ein paar Erfolge nicht schaden.

Photo by JB Sportphoto / Imago

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen