Ex-AS Rom-Stürmer Celar im Visier von Bundesliga-Klubs | OneFootball

Ex-AS Rom-Stürmer Celar im Visier von Bundesliga-Klubs

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Laut einem Bericht der schweizerischen Tageszeitung „Blick“ sind der SC Freiburg und der Hamburger SV an einem Transfer von Žan Celar interessiert. Der 23-Jährige spielt seit der abgelaufenen Saison in der Schweiz beim FC Lugano. Dort hat er noch einen Vertrag bis Sommer 2025.

Celar gehört zum Stammpersonal

Wenn man sich die Daten des Slowenen genauer anschaut, erkennt man schnell einige Gründe, warum der Profi in den Fokus der Deutschen geraten ist. Als wichtigstes Argument zählt seine Konstanz: Mit bislang 32 Einsätzen stand er in fast jeder Partie in dieser Saison auf dem Platz. Dabei erzielte der 1,86 Meter große Angreifer 14 Tore und bereitete fünf weitere vor. Auch bringt der Offensivspieler eine enorme internationale Erfahrung in seinem Alter mit.

So stand er schon bei Vereinen aus seinem Heimatland, aber auch schon prominenten Teams wie der AS Rom unter Vertrag. Bei einem Wechsel ins Ausland kommt vor allem auf einen jungen Protagonisten eine Menge Eigenverantwortung zu. Mit seinen Reisen durch Europa scheint Celar schon bewiesen zu haben, dass er mit Umstellungen umgehen kann.

Chance beim SC Freiburg?

Sowohl der SC Freiburg, als auch der HSV, haben bei einer Verpflichtung auch finanzielle Aspekte im Hinterkopf. Der Marktwert des Offensivspielers liegt bei gerade einmal 800.000 Euro und damit im Bereich des Möglichen. Auf den ersten Blick scheint der Rechtsfuß in der Bundesliga wohl keinen Stammspieler dauerhaft ersetzen zu können. Sieht man sich aber das Gesamtpaket an, kann man verstehen, warum ein Interesse an dem Spieler existiert.

Zumindest als Back-up könnte man sich den dreifachen Nationalspieler vorstellen. Gerade in den letzten Jahren schaffte es der SC Freiburg mit jungen Talenten bis weit nach vorne. Wenn es dem Profi gelingt, dort Fuß zu fassen, könnte sich sein ganzes Potenzial entwickeln. Die Süddeutschen hätten bereits Scouts entsandt, um den Spieler zu beobachten.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen