Everton | Das schon beim FC Bayern gehandelte Talent Aarons soll aus Norwich kommen

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1001992177-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Der FC Everton plant bereits für die kommende Spielzeit. Zur Mannschaft stoßen soll der begabte – noch für Norwich City auflaufende – Max Aarons.

Everton will Aarons, aber nicht für 30 Millionen Pfund

Der FC Everton scheint kurz vor Saisonende die Puste ausgehen. Nach vier Premier-League-Spielen droht doch noch das Verpassen sämtlicher internationalen Wettbewerbe. Dennoch stellen die Toffees für viele Spieler eine attraktive Adresse dar. Dazu zählt auch der mit dem FC Bayern in Verbindung gebrachte Max Aarons (21), der mit Norwich City kurz vor der Rückkehr in die höchste englische Spielklasse steht. Angesichts seines noch bis 2024 laufenden Arbeitspapiers fordern die Canaries laut der Times eine Ablöse von 30 Millionen Pfund.

Everton versuche die Summe allerdings zu drücken, obwohl es dringend einen neuen Rechtsverteidiger benötigt. In der laufenden Spielzeit versuchten sich unter anderem Kapitän Seamus Coleman (32) und Mason Holgate (24) auf dieser Position – ohne dauerhaft zu überzeugen. Aarons soll diese Baustelle zur kommenden Saison schließen. Vor einem Verkauf stehen dagegen die Leihspieler Cenk Tosun (29) und Moise Kean (21). Der derzeit bei Paris St. Germain aktive – und durchaus gut aufgelegte – Kean soll sogar Einnahmen von rund 45 Millionen Pfund bringen. Ebenfalls nicht in den Goodison Park zurückkehren soll Jonjoe Kenny (24)- dessen Leihe zu Celtic Glasgow im Sommer endet.

(Photo: Imago/Nigel Keene)