✈️ Europaflug: Maro is back! Schulze Solano Stammkraft bei Athletic Club | OneFootball

Icon: OneFootball

OneFootball

Annika Becker·30. November 2022

✈️ Europaflug: Maro is back! Schulze Solano Stammkraft bei Athletic Club

Artikelbild:✈️ Europaflug: Maro is back! Schulze Solano Stammkraft bei Athletic Club

In der Kategorie Europaflug lassen wir uns einmal im Monat quer durch die europäischen Ligen treiben und schauen, was einige der deutschen Spielerinnen im Ausland gerade so treiben. Dieses Mal gibt es einen Rollenwechsel in Italien und das Comeback von Dzsenifer Marozsán für Lyon. Außerdem hat sich Bibiane Schule Solano einen Stammplatz erkämpft.


Italien

Stephanie Breitner, AC Florenz

Vivien Beil, FC Como Women

In der letzten Saison musste sich die Fiorentina erstmals seit längerer Zeit aus Italiens Top Vier verabschieden, in dieser Spielzeit kämpft das Team um die Heidelbergerin Stephanie Breitner aber wieder weiter oben mit: Aktuell steht Florenz auf dem vierten Tabellenplatz. Gegen die AC Milan gab es allerdings am letzten Wochenende eine 1:6-Niederlage.

Breitner verlängerte ihren Vertrag vor der Saison und kam bisher in acht Partien in der Defensive zum Einsatz. Ganz neu ist das für die gelernte Mittelfeldspielerin nicht, schon in der letzten Saison half sie teilweise in der Verteidigung aus. Trainerin Patrizia Panico baut besonders auf Breitners Passspiel aus der Defensive heraus.

Vor Ende des Jahres trifft die Fiorentina noch auf den FC Como und Parma Calcio, die beide gegen den Abstieg kämpfen. Beim FC Como spielt Vivien Beil, die ihre Karriere beim USV Jena begann und Como in der letzten Saison als Stammspielerin zum Aufstieg verhalf.


Frankreich

Sara Däbritz, Dzsenifer Marozsán, Olympique Lyon

Maro is back! Nachdem Dzsenifer Marozsán schon in der Champions League gegen Zürich eingewechselt wurde, gab es für die deutsche Nationalspielerin jetzt auch das Comeback in der französischen Liga. Es sind Marozsáns erste Spiele nach ca. sechsmonatiger Pause infolge eines überstandenen Kreuzbandrisses. Wegen ihres im kommenden Sommer auslaufenden Vertrages gab es zuletzt laut der ‚L’Equipe‘ Gerüchte um einen Wechsel zum Rivalen PSG.

Zunächst aber stand ein Spiel gegen einen anderen Verein aus der Hauptstadt an. Im Spiel gegen Paris FC kam die positive Wende für Lyon erst mit Marozsáns Einwechslung, denn die Tabellenersten lagen gegen die drittplatzierten Pariserinnen zwischendurch 1:2 zurück. Renard und Cascarino konnten die Partie in den letzten zwanzig Minuten noch drehen. Sara Däbritz befindet sich nach ihrer Sprunggelenksverletzung noch im Aufbautraining.


Spanien

Bibiane Schulze Solano, Athletic Bilbao

Bibiane Schulze Solano erlebte im November ein echtes Highlight vor knapp 22.400 Zuschauenden im San Mamés, auch wenn die Partie gegen Real Sociedad mit 1:3 verloren ging. Die ehemalige Spielerin des FFC Frankfurt ist in dieser Saison Stammkraft bei Athletic, dabei musste sie es sich ursprünglich hart erkämpfen, überhaupt für ihren Herzensverein spielen zu dürfen.

Um für den baskischen Verein spielen zu dürfen, müssen Spieler*innen entweder im Baskenland geboren sein oder ihr Leben lang im Verein ausgebildet worden sein. Trotz einer baskischer Mutter und eines Urgroßvater, dessen Bruder eine Vereinslegende ist, gab es deshalb im Jahr 2019 viel Wirbel um ihren Wechsel.

Vor dieser Saison machte Schulze Solano nur ein einziges Spiel in der höchsten spanischen Spielklasse für den Athletic Club. Den endgültigen Durchbruch für die 24-Jährige brachte die Leihe zu Valencia in der letzten Spielzeit.