"Es wird ihn beflügeln": Flick freut sich für Musiala und den DFB

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-02%2Ffc-bayern-muenchen-v-vfl-wolfsburg-bundesliga%2520%25282%2529.jpg%3Fh%3D0d27ee61&q=25&w=1080

Seit dieser Woche ist offiziell bekannt, dass sich Offensivjuwel Jamal Musiala für die deutsche Nationalmannschaft entschieden hat. Seinen beim FC Bayern München tätigen Cheftrainer Hansi Flick freut es.

Jamal Musiala wird fortan für die A-Nationalmannschaft von Deutschland auflaufen. Diesen Entschluss fasste der 18-Jährige unter der Woche, war er zuvor beim 4:1-Sieg gegen Lazio Rom noch zum jüngsten Torschützen des FC Bayern München in der Champions League avanciert. Rund um den DFB und auch beim deutschen Rekordmeister wird die Entscheidung begrüßt.

Flick über Musiala-Entscheidung

So sagte Hansi Flick, Cheftrainer des FC Bayern München, am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem anstehenden Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln (Samstag, 15.30 Uhr): "Jamal hatte mir das schon ein bisschen früher gesagt. Es ist seine Entscheidung und ist für den deutschen Fußball eine gute Entscheidung." Der 56-jährige Übungsleiter der Münchner meinte: "Es kommen immer wieder Talente nach, wir müssen uns da nicht verrückt machen." Sollte Musiala von Bundestrainer Joachim Löw im März für die Länderspiel eingeladen werden, würde es den Youngster "beflügeln und ich sehe da kein Problem", so Flick.