Erstes Spiel für Neu-Trainer Straus: Bayern-Frauen testen am Sonntag gegen Brighton | OneFootball

Erstes Spiel für Neu-Trainer Straus: Bayern-Frauen testen am Sonntag gegen Brighton

Logo: 90min

90min

Die Vorbereitung des FC Bayern geht in die heiße Phase. Nach dem Trainingsauftakt am 19. Juli steht am Sonntag (12 Uhr am FC Bayern-Campus, freier Eintritt) das erste Testspiel der Saison auf dem Programm. Die Münchnerinnen bekommen es mit dem englischen Erstligisten Brighton & Hove Albion zu tun.

"Es geht darum, den Spielerinnen Einsatzzeit zu geben. Manche werden 90 Minuten spielen, manche etwas weniger", kündigte Trainer Alexander Straus im Vorfeld der Begegnung an (zitiert via fcbayern.com). "Das Testspiel ist ein Teil der Vorbereitung auf die neue Saison, wo wir auch mal etwas Neues probieren können. Nicht alles wird auf Anhieb funktionieren, aber es geht auch darum, einfach rauszugehen und zu spielen." Für den Norweger ist das Duell gegen den Tabellenneunten der abgelaufenen Women's Super League-Saison das erste Spiel an der bayerischen Seitenlinie. Straus wurde im Juni als Nachfolger des ehemaligen Coaches Jens Scheuer vorgestellt, von dem man sich nach Saisonende getrennt hatte.

Aufgrund der Europameisterschaft werden gegen die Seagulls weite Teile des Münchner Kaders noch nicht mit dabei sein. Dazu zählen die deutschen Nationalspielerinnen sowie die beiden Neuverpflichtungen Georgia Stanway von Gastgeber und Turniersieger England und die Brasilianerin Tainara, die mit der Selecao die Copa América Feminina gewann. Trotzdem dürfen sich die Fans auf drei EM-Rückkehrerinnen freuen. Sowohl die Isländerinnen Glódís Perla Viggósdóttir und Karólína Lea Vilhjálmsdóttir als auch Sarah Zadrazil werden am Sonntag im Aufgebot stehen.

Die Österreicherin machte aus ihrer Vorfreude auf den Testspiel-Start keinen Hehl. "Es war eine tolle Zeit im Sommer bei der EM, aber jetzt liegt der volle Fokus wieder auf München. Ich freue mich auf Sonntag, das wird ein guter Test", so Zadrazil, die Brighton als physisch starken Gegner beschreibt (zitiert via fcbayern.com). "Ich denke, Brighton ist eine sehr gute englische Mannschaft, die sich letztes Jahr im Mittelfeld eingeordnet hat. Englische Teams sind grundsätzlich sehr robust und körperlich stark. Von dem her passt der Zeitpunkt jetzt sehr gut."

Neben Viggósdóttir, Vilhjálmsdóttir und Zadrazil wollen sich auch die unter Scheuer nicht immer gesetzten Carolin Simon, Maximiliane Rall und Jovana Damnjanovic für eine tragende Rolle in der kommenden Saison empfehlen. Dasselbe gilt für Saki Kamugai und Janina Leitzig, die in den wichtigen Begegnungen der letzten Spielzeit keine gute Figur abgaben, sowie die Neuzugänge Emilie Bragstad und Emelyne Laurent.

Am spannendsten wird jedoch zu beobachten sein, wie Alexander Straus seine Aufgabe als neuer Bayern-Coach angeht. Der 46-Jährige hat sich in Norwegen bei Sandviken TF / SK Brann einen Namen gemacht und soll die Münchnerinnen zurück in die Erfolgsspur führen. In der abgelaufenen Bundesligasaison verpassten die Bayern die Titelverteidigung und mussten sich hinter dem VfL Wolfsburg mit der Vizemeisterschaft begnügen. Zudem scheiterten Lina Magull und Co. im Pokalhalbfinale an den Wölfen und schieden auch in der Champions League bereits im Viertelfinale aus.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen