Erster Sommer-Transfer fix? Ömer Beyaz kommt offenbar von Fenerbahce Istanbul

Logo: SchalkeTOTAL

SchalkeTOTAL

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fschalketotal.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F01%2F47589061-scaled.jpg&q=25&w=1080

Nach Sead Kolasinac will der FC Schalke 04 in der winterlichen Transferperiode, die bis zum 1. Februar andauert, auch noch einen rechten Verteidiger und einen Angreifer verpflichten. Während für die rechte Abwehrseite mit dem 22 Jahre alten Schweizer Kevin Rüegg von Hellas Verona inzwischen ein weiterer Kandidat die Runde macht, sollen die Königsblauen unterdessen schon den ersten Neuzugang für die nächste Saison perfekt gemacht haben.

Wie mehrere türkische Medien übereinstimmend berichten, verpflichtet Schalke zum 1. Juli 2021 Ömer Beyaz von Fenerbahce Istanbul, der dann aufgrund seines im Sommer auslaufenden Vertrages keine Ablöse mehr kostet.

Dortmund und Barca ausgestochen?

Der 17-Jährige, der schon seit längerem mit einem Wechsel nach Gelsenkirchen in Verbindung gebracht wurde, der als „türkischer Messi“ aber auch bei anderen Klubs, darunter Borussia Dortmund, Manchester City und der FC Barcelona, gehandelt wurde, wird im Sommer allerdings wohl ohne nennenswerte Spielpraxis bei S04 aufschlagen. Bislang bringt es der Youngster in dieser Saison lediglich auf einen Kurzeinsatz in der Süper Lig sowie auf zwei Einsätze im Pokal. Und sollte der Abgang bestätigt werden, wird Beyaz mutmaßlich kaum noch weitere Spielzeiten erhalten, zumal Fenerbahce das Talent trotz des noch nicht geschafften Durchbruchs gerne halten würde.

Auf Schalke wäre der offensive Mittelfeldspieler sicherlich auch nicht als sofortige Verstärkung anzusehen, sehr wohl aber als vielversprechender Neuzugang mit Perspektive. Noch allerdings steht die offizielle Bestätigung der Verpflichtung aus.