Erneut ein Mittelfeldspieler – Keïta fehlt gegen Brentford ebenfalls verletzt | OneFootball

Erneut ein Mittelfeldspieler – Keïta fehlt gegen Brentford ebenfalls verletzt

Logo: Redmen Family Germany

Redmen Family Germany

Jürgen Klopp muss bei Liverpools Spiel gegen den Brentford FC ohne die verletzten Naby Keïta und Thiago Alcântara auskommen.

Für das Auswärtsspiel am Samstagabend gegen den Brentford FC ist Jürgen Klopp in seinen Mittelfeldoptionen limitiert. Nachdem sich Thiago Alcântara vergangene Woche gegen Crystal Palace verletzt hatte, muss nun auch Naby Keïta angeschlagen von der Tribüne aus zuschauen. Keïta wurde unter der Woche beim Ligapokalspiel gegen Norwich City zur Halbzeit ausgewechselt.

„Es ist nichts Ernstes“, sagte Jürgen Klopp auf der Pressekonferenz am Freitag, „aber wir müssen warten, bis die Schmerzen sich legen. Wir werden es weiter beobachten.“ Klopp bestätigte ebenfalls, dass Thiago noch länger ausfallen wird und nannte das Spiel nach der Länderspielpause im Oktober als Fenster für seine Rückkehr. Somit wird der Spanier sowohl das Champions League-Gruppenspiel gegen den FC Porto, als auch das Premier League-Spitzenspiel gegen Manchester City verpassen. Durch den langfristigen Ausfall von Harvey Elliott fehlen Liverpool somit gleich drei Spieler, die im Mittelfeld beheimatet sind.

Milner und Alexander-Arnold sind wieder fit

Trotz der bitteren Nachrichten verkündete Klopp aber auch positive Neuigkeiten auf der Pressekonferenz. Sowohl Roberto Firmino, als auch Trent Alexander-Arnold, James Milner und Neco Williams sind jetzt wieder ins Training eingestiegen.

„Trent war nicht verletzt, sondern nur krank. Er ist seit gestern zurück im Training und schaut gut aus. Bei Milner war es ähnlich wie mit Trent, deswegen sollte er sich jetzt erholt haben. Ich habe ihn rennen sehen, niemand hat mir zusätzliche Informationen mitgeteilt – ich denke, er wird heute im Training sein.“

„Neco hat vorgestern die ersten Schritte gemacht, gestern einen Erholungstag gemacht. Er wird heute im Training sein, wenn er bei 100 Prozent ist, wir sehen wie er damit zurechtkommt.“



Firmino-Rückkehr gegen Brentford möglich

„Bobby hat seit zwei, drei Tagen trainiert und steht deswegen wieder zur Auswahl. Wir haben ihn im Training ein wenig als Joker benutzt. Aber er wird wieder ins normale Training einsteigen und dann müssen wir entscheiden, ob wir ihn mitnehmen oder nicht. Gegen Porto zu 100 Prozent, gegen Brentford müssen wir schauen.


Redmen Family – dein Liverpool Erlebnis in Deutschland. Werde Teil einer besonderen Gemeinschaft, erhalte viele Vorteile bei unseren Partnern, Tickets, Events, werbefreie Artikel, Podcasts, Merchandise und vieles mehr!

Besuche uns auf allen sozialen Medien. Unterstütze dieses Projekt mit nur 2 Euro im Monat. Alle Informationen auf unserer Website!

Up The REDS!

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen