­čÄą "Er war kaum einzukriegen": Kuntz schildert Rassismus-Vorfall | OneFootball

­čÄą "Er war kaum einzukriegen": Kuntz schildert Rassismus-Vorfall | OneFootball

In partnership with

Yahoo sports
Icon: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz┬Ě17. Juli 2021

­čÄą "Er war kaum einzukriegen": Kuntz schildert Rassismus-Vorfall

Artikelbild:­čÄą "Er war kaum einzukriegen": Kuntz schildert Rassismus-Vorfall

Beim Testspiel der deutschen Olympia-Auswahl ist es zu einem unsch├Ânen Vorfall gekommen: Gegner Honduras beleidigte Herthas Jordan Torunarigha rassistisch.

Die DFB-Elf ging daher geschlossen vom Feld. Bilder oder Videos gibt es vom Vorfall nicht, da das Spiel hinter verschlossenen T├╝ren stattfand. Trainer Stefan Kuntz schilderte die Szene daf├╝r aber nach dem Schlusspfiff.


OneFootball Videos


Dieser Browser wird nicht unterst├╝tzt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Torunarigha, der mit Hertha auch schon bei einem Ausw├Ąrtsspiel auf Schalke Opfer rassistischer Beleidigungen geworden war, ÔÇ×war kaum einzukriegenÔÇť. Nachdem sich der Gegner mit etwas Abstand jedoch geschlossen entschuldigt hat, war die Szene f├╝r den Verteidiger abgehakt. Was ihm aber vor allem half: Die R├╝ckendeckung seiner Mitspieler.

Dieser Browser wird nicht unterst├╝tzt. Bitte verwenden Sie einen anderen Browser oder installieren Sie die App

video-poster

Das olympische Fu├čballturnier beginnt f├╝r die DFB-Elf schon in f├╝nf Tagen. Am 22. Juni geht es dann gegen Brasilien.