Entwarnung bei Müller und Süle: Bayern-Duo ist nicht schwerer verletzt

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffcbinside.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2020%2F05%2Ffc-bayern-muenchen-v-fortuna-duesseldorf-bundesliga-2-scaled.jpg&q=25&w=1080

Gute Nachrichten für den FC Bayern und vor allem für Julian Nagelsmann. Aktuellen Meldungen zufolge haben sich Thomas Müller und Niklas Süle nicht schwerer verletzt. Beide hatten am Donnerstag (leichte) Probleme beim Training.

Niklas Süle musste am heutigen Donnerstag das Teamtraining der Bayern nach nur 13 Minuten mit Rückenproblemen abbrechen. Wie Philipp Kessler von der „tz“ berichtet, hat sich der 25-jährige jedoch nicht schwerer verletzt. Demnach handelt es sich nur um einen „Hexenschuss bzw. eine Blockade im unteren Rücken“. Süle wird zeitnah wieder ins Training einsteigen und nicht länger ausfallen.

Müller will Trainingsintensität nach und nach steigern

Auch bei Thomas Müller, der sich während seines individuellen Trainings immer wieder an das Knie fasste, ist laut Kessler nichts Schlimmeres zu befürchten. Der 31-jährige zog sich während der EM eine Kapselverletzung zu und will in den kommenden Tagen „vorsichtig sein und sich auf den Einstieg ins Teamtraining vorbereiten“.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen