Entscheid nach Saisonfinale: Koeman-Aus nicht beschlossen? | OneFootball

Entscheid nach Saisonfinale: Koeman-Aus nicht beschlossen?

Logo: fussball.news

fussball.news

Der FC Barcelona hat sich am Wochenende mit einer Niederlage gegen Celta Vigo aus dem Dreikampf um die Meisterschaft in La Liga verabschiedet. Für manche Medien steht damit auch fest, dass Ronald Koeman nach nur einem Jahr seinen Hut als Cheftrainer nehmen muss (fussball.news berichtete). Entsprechende Meldungen waren aber wohl zumindest verfrüht.

Dies berichtet die Sportzeitung Mundo Deportivo. Demnach wolle sich Joan Laporta erst nach dem letzten Saisonspiel gegen SD Eibar am Samstagabend mit dem Niederländer treffen. Die Zusammenkunft sei für Montag oder Dienstag der kommenden Woche vorgesehen, so der Bericht. Bis dahin wolle der Klub die Ruhe bewahren, auch um sich nicht im letzten Saisonspiel gegen den feststehenden Absteiger weiter zu blamieren. Bisher habe sich Präsident Laporta bedeckt gehalten, was seine Pläne mit Koeman anbelangt.

Finanzielle Komponente nicht außer Acht zu lassen

Der Klub halte dem Coach in jedem Fall zugute, dass in der Mannschaft des FC Barcelona großer Nachbesserungsbedarf besteht, so das Blatt. Bei der Frage, ob der vormalige Cheftrainer der niederländischen Nationalmannschaft beurlaubt wird, gehe es derweil auch um die finanzielle Komponente. Ein Jahr vor Vertragsende würden laut eines Berichts des TV-Senders TV3 acht Millionen Euro fällig, um Koeman zu verabschieden. Angesichts der klammen Kassen des Klubs wolle Laporta deshalb nur dann eine Veränderung vornehmen, wenn dies eindeutig der beste Schritt für Barca wäre. Zur Beurteilung wolle er deshalb auch den Technischen Direktor Mateu Alemany befragen.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen