Englische Lobeshymnen auf Nati-Verteidiger Manuel Akanji | OneFootball

Icon: 4-4-2.com

4-4-2.com

·3. Oktober 2022

Englische Lobeshymnen auf Nati-Verteidiger Manuel Akanji

Artikelbild:Englische Lobeshymnen auf Nati-Verteidiger Manuel Akanji

Mit Erling Haaland und Phil Foden gab es beim spektakulären 6:3-Sieg von Manchester City im Derby gegen United am Sonntag gleich zwei Hattrick-Torschützen im Trikot der Skyblues. Lobeshymnen gibt es aber auch auf den Schweizer Nati-Verteidiger Manuel Akanji.

Dieser wechselte erst kurz vor Transferschluss für rund 20 Mio. Euro von Borussia Dortmund zu den Citizens. Und Trainer Pep Guardiola setzte von Beginn weg auf den 27-Jährigen. Die letzten vier Pflichtspiele des Teams bestritt Akanji allesamt über 90 Minuten – und holte sich dabei ausgezeichnete Noten ab.

Edel-Fan Liam Gallagher von der Band Oasis adelt den Schweizer Nati-Star und vergleicht diesen sogar schon mit Klublegende Vincent Kompany, der bei City in der Defensive über Jahre hinweg den Ton angab. Auch sonst darf Akanji auf Twitter viel Lob einheimsen.

Kritische Töne gab es nach dem 6:3-Sieg im Grunde nur von Trainer Pep Guardiola, der die Leistung der Mannschaft teilweise als «schlampig» bezeichnete, insbesondere was das Passspiel anbelangte. Zu Akanji nahm er indes keinen direkten Bezug. Die Fehlpassquote des Schweizers war insgesamt aber tief und an den Gegentoren war er nicht direkt beteiligt.

Impressum des Publishers ansehen