Endet die Leihe von Doyle zum HSV schon im Winter? | OneFootball

Endet die Leihe von Doyle zum HSV schon im Winter?

Logo: fussball.news

fussball.news

Tommy Doyle hat beim Hamburger SV in wenigen Kurzeinsätzen sein großes Potenzial andeuten können. Unter anderem bescherte der Engländer den Rothosen im Oktober einen umjubelten Auswärtssieg beim SC Paderborn. Wegen zu geringer Spielanteile droht aber ein Leihabbruch schon im Winter.

Dies berichtet die Hamburger MOPO unter Bezugnahme auf entsprechende Gerüchte aus England. Dem Boulevardblatt zufolge hätte Stammverein Manchester City tatsächlich die Chance, die Ausleihe von Doyle in den Volkspark vorzeitig zu beenden. Der englische Meister braucht das Talent natürlich nicht für den Profikader von Pep Guardiola, will ihn aber womöglich für mehr Spielpraxis anderswo parken.

Ohne Startelf-Chance in der 2. Liga

Interesse soll es von Klubs aus Italien, den Niederlanden und Spanien geben, interessant für ManCity wären wohl nicht zuletzt auch die englischen Zweitligisten FC Barnsley, FC Blackpool und Swansea City. Doyle stand bei sechs Einsätzen für den HSV in der 2. Bundesliga noch nicht in der Startformation, absolvierte viermal nur wenige Minuten in den Schlussphasen von Partien. Lediglich im DFB-Pokal durfte er einmal von Beginn an ran. Obwohl Trainer Tim Walter dem 20-Jährigen großes Talent attestiert, hatte er zuletzt zweimal überhaupt keine Verwendung für den englischen Juniorennationalspieler. Dem Bericht zufolge hat Doyle intern bereits seine Unzufriedenheit hinterlegt. Auch das deutet darauf hin, dass schon im Januar eine Trennung vom Hamburger SV anstehen könnte.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen