Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode feiert Comeback gegen Piräus | OneFootball

Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode feiert Comeback gegen Piräus

Logo: LigaInsider

LigaInsider

„Willkommen zurück, Käpt'n!“, hieß es am Donnerstagabend auf dem Twitter-Account von Eintracht Frankfurt. Der Bundesligist konnte in der Europa League Sebastian Rode zurückbegrüßen. Mit der Einwechslung gegen Olympiakos Piräus feierte er sein Comeback nach gut zweimonatiger Verletzungspause. Es war sein erster Einsatz seit dem 8. August (1. Runde DFB-Pokal). „Er hat auch gleich gezeigt, welch guter Fußballer er ist“, befand Oliver Glasner im Anschluss an die siegreiche Partie (3:1). In seinen rund zehn Minuten habe Rode Ruhe ausgestrahlt und „Situationen aufgelöst“, lobte der SGE-Trainer. Glasner wird um jede weitere Option froh sein, die ihm zur Verfügung steht. Bei den Spielern machen sich durch die internationale Zusatzbelastung allmählich Abnutzungserscheinungen bemerkbar. So auch am Donnerstagabend: Die Auswechslungen in der Europa League waren teilweise auf (muskuläre) Beschwerden zurückzuführen.

Impressum des Publishers ansehen