Eintracht Frankfurt mit Interesse an Maouassa

Logo: Fussballdaten.de

Fussballdaten.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.fussballeck.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F06%2F1000992477-scaled.jpg&q=25&w=1080

Eintracht Frankfurt könnte im kommenden Sommer Filip Kostic verlieren. Wie „Le Parisien“ berichtet, ist Faitout Maouassa von Stade Rennes ein möglicher Nachfolger für Kostic.

Eintracht Frankfurt in Gesprächen mit Berater

Das Interesse der Eintracht an Maouassa scheint konkret zu sein. Demnach soll man mit dem Berater des Spielers bereits über die Rahmenbedingungen eines Transfers gesprochen haben. Auch beim französischen Erstligisten Stade Rennes soll die SGE bereits angeklopft haben. Eine Verpflichtung des Linksverteidigers wird für den Bundesligisten besonders attraktiv, wenn Filip Kostic die Hessen verlässt.

Kostic ist der Dauerbrenner auf der linken Seite der Eintracht und war in der abgelaufenen Saison der beste Vorlagengeber seines Vereins. Der Serbe wird allerdings immer wieder mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht und kann sich einen Wechsel vorstellen. Bei einem Abgang braucht man dringend einen Ersatz, den man wohl in Maouassa gefunden hat.

Maouassa hat Stammplatz bei Stade Rennes verloren

In der abgelaufenen Saison konnte der Franzose in der ersten französischen Liga 23 Spiele absolvieren und eine Torvorlage verbuchen. Durch eine Operation am Knöchel fiel er länger aus und verlor anschließend seinen Stammplatz beim Champions League-Teilnehmer. Auf der linken Seite kann Maouassa, wie Filip Kostic, jede Position spielen. Mit Frankreich wurde er bereits U-17 und U19 Europameister.

Der französischen U-21 Nationalspieler besitzt in Frankreich noch einen Vertrag bis 2022, weshalb der Verein einem Transfer nicht abgeneigt scheint. Nur im kommenden Sommer kann man für den Spieler noch eine Ablöse verlangen. Sein Marktwert liegt momentan laut „Transfermarkt.de“ bei 12 Millionen Euro.

Impressum des Publishers ansehen