Eintracht Frankfurt: DFB-Trainer Löw von Younes beeindruckt

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F02%2Fyounes-eintracht-frankfurt-dfb-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Amin Younes war beim 2:1-Erfolg von Eintracht Frankfurt über den FC Bayern München am Samstag der Mann des Spiels. Auch DFB-Trainer Joachim Löw zeigte sich beeindruckt und lobte den ehemaligen Nationalspieler. 

Younes: Über Eintracht Frankfurt zurück ins DFB-Team?

Im Topspiel des 22. Spieltags der Bundesliga zwischen Eintracht Frankfurt und Bayern München war Amin Younes (27) nicht nur aufgrund seiner Jubelgäste in Gedenken an die Opfer von Hanau der Mann des Tages. Der 27- Jährige war bei der Entstehung des 1:0 beteiligt und erzielte das 2:0 per Traumtor. Am Ende siegten die Frankfurter mit 2:1.

Unter den wenigen Zuschauern im Deutsche Bank Park, die während der Coronavirus-Pandemie vor Ort sein dürfen, war auch Bundestrainer Joachim Löw (61). „Younes hat ein sehr gutes Spiel gemacht“, sagte Löw gegenüber Sport 1 und betonte, „Er findet allmählich wieder seinen Rhythmus. Seine Technik und Orientierung auf dem Platz sind großartig. Er ist ein Spieler, der Eins-gegen-eins-Situationen bestens auflöst.“

Younes kehrte im Sommer leihweise von der SSC Napoli in die Bundesliga zurück. Winkt nun womöglich auch ein Comeback in der Nationalmannschaft? Sein letztes Spiel unter Löw bestritt er in der WM-Qualifikation gegen Aserbaidschan am 8. Oktober 2017. Ende März trifft Deutschland in der WM-Qualifikation auf Island, Rumänien und Nordmazedonien.

Autor: Thomas Eppel

Photo: Jan Huebner Pool/Imago